Jonas Folger

#94

News

#AmericasGP: „Zuversicht und Optimismus weiter gestiegen“

  • 20.04.2017

Der 23-jährige deutsche MotoGP™ Pilot hat zuletzt in Argentinien viel Elan und Selbstvertrauen getankt.

Folger blickt daher dem dritten Saisonrennen an diesem Wochenende im US-Bundesstaat Texas sehr gelassen und euphorisch entgegen. Nicht nur der sechste Rang vor zwei Wochen beim WM-Lauf in Südamerika geben Auftrieb, sondern vielmehr die Tatsache, dass er und seine Crew des französischen Monster Yamaha Tech 3 Teams damals gezielt an den Schwachstellen gearbeitet und dabei unübersehbare Fortschritte erzielt haben. Folger fuhr auf dem Autódromo Termas de Río Hondo vom Start bis ins Ziel ein kampfbetontes Rennen.

Der Grand Prix of The Americas tauchte erstmals 2013 im WM-Kalender auf. Die gewaltige Anlage des Circuit of The Americas, kurz CoTA, begeisterte vom ersten Moment an. Im Verlauf einer Runde über 5,5 Kilometer sind nicht weniger als 20 Kurven zu meistern. Dieses Layout beinhaltet wohl eines der Abwechslungsreichsten aller Rennstrecken.

#94 Jonas FOLGER (Monster Yamaha Tech 3, Yamaha YZF-M1), WM-Position 6 (16 Punkte):

„Der Grand Prix in Austin ist jedes Mal eine ganz besondere Herausforderung. Die Strecke ist gewaltig und zudem körperlich sehr anstrengend, trotzdem mag ich sie. Mir gefällt die enorm abwechslungsreiche Streckenführung sehr gut und ich bin auf dem CoTA auch meistens gut zurechtgekommen. Daher kann ich eigentlich gelassen in das bevorstehende Rennwochenende gehen. Ich freue mich schon auf Texas, vor allem nachdem wir zuletzt in Argentinien ein sehr gutes Wochenende hatten. Wir haben dort insgesamt betrachtet viel gelernt.

„Doch jene Bereiche, in denen wir uns am meisten gesteigert haben, war ich selbst. Zudem sind uns sehr wichtige Fortschritte in Bezug auf den Start in ein Rennen gelungen. Ich werde daher all diese positiven Dinge nach Texas mitnehmen und bin mir sicher, dass wir hier weitere Fortschritte erzielen und am Ende des Wochenendes wieder viele Punkte mit nach Hause nehmen werden, genauso wie vor zwei Wochen in Termas de Río Hondo. Ich fühle mich sehr wohl mit meinem Bike und wir alle freuen uns, dass es mit dem nächsten Rennen weitergeht. Nach dem starken Ergebnis zuletzt in Argentinien ist mein Optimismus und meine Zuversicht weiter gestiegen. Auf jeden Fall kann ich es kaum mehr erwarten mit meiner Yamaha auf der tollen Strecke in Austin zu fahren.“

MotoGP™ Zeitplan beim GP of The Americas (MESZ):
Freitag, 21. April: 16:55 – 17:40 FP1
Freitag, 21. April: 21:05 – 21:50 FP2
Samstag, 22. April: 16:55 – 17:40 FP3
Samstag, 22. April: 20:30 – 21:00 FP4
Samstag, 22. April: 21:10 – 21:25 QP1
Samstag, 22. April: 21:35 – 21:50 QP2
Sonntag, 23. April: 16:40 – 17:00 Warm Up
Sonntag, 23. April: 21:00 Rennen (21 Runden – 115,773 km)

Daten Circuit of The Americas (CoTA):
Erstmals Schauplatz des GP of The Americas: 2013
Streckenlänge: 5.513 Meter
Streckenbreite: 15 Meter
Längste Gerade: 1.200 Meter
Linkskurven: 11
Rechtskurven: 9
Beste MotoGP™ Pole-Position: 2´02.135 (2015)
MotoGP™ Rundenrekord: 2´03.575 (2014)
Jonas Folger‘s Resultate 2016 (Moto2™): Startplatz 7 / 5.