Jonas Folger

#94

News

#AustrianGP: In Spielberg Runde für Runde schneller geworden

  • 11.08.2019

Jonas Folger ging bei seinem fünften Einsatz für das malaysische PETRONAS Sprinta Racing Team mit einer klaren Vorstellung in das sonntägige Rennen, nämlich in der Anfangsphase weniger Zeit zu verlieren.

Der Sommer hatte am Renntag in der grünen Steiermark eine kurze Pause eingelegt. Nach morgendlichen Regenschauern fand das Warm-Up bei Mischverhältnissen statt. Für Jonas Folger begann der Sonntag auf Österreichs schnellsten Spielplatz als Fünftschnellster sehr verheissungsvoll. Bis zum Start des elften Saisonlaufs kurz nach Mittag war der 4,3, Kilometer lange Rundkurs auf dem malerisch in die hügelige Landschaft des steirischen Murtals eingebetteten Red Bull Ring fast vollständig abgetrocknet. Der 25-jährige Deutsche fuhr vom 22. Startplatz los und war daher anfänglich im Pulk eingezwickt. Sobald Folger aber seinen Rhythmus gefunden und einigermassen freie Fahrt hatte, liess er unverzüglich seinen Speed aufblitzen. In der Schlussphase war er sogar schneller als die Spitze unterwegs.

 

#94 Jonas FOLGER (PETRONAS Sprinta Racing, KALEX), P18:

“Wie schon bei den vergangenen Rennen war auch heute mein Start nicht von der besten Sorte. In den ersten Runden habe ich mir schwergetan, mich durchzusetzen. Von dort hinten zu starten erleichtert die Sache auch nicht. Leider ist mir auch einmal erste Gang rausgesprungen. Das hat zusätzlich Zeit gekostet. Nach dieser schwierigen Anfangsphase bin ich später aber in einen guten Rhythmus gekommen. Zum Schluss bin ich immer schneller geworden. Die letzten zwei Runden waren von der Rundenzeit her überhaupt sehr stark.”

“Das heutige Rennen hat also erneut gezeigt, dass, wenn alles passt, der Speed vorhanden wäre, um zumindest in die Punkteränge zu fahren. Da bin ich mir sehr sicher. Doch dahingehend habe ich noch einiges an Arbeit vor mir. In erster Linie muss ich meine Qualifying-Performance steigern und am Sonntag natürlich auch die ersten Rennrunden besser hinkriegen. Das braucht aber noch eine Weile. Ansonsten denke ich, können wir mit diesem Wochenende soweit zufrieden sein.”

 

AustrianGP Moto2™ – Rennergebnis nach 25 Runden:

1 Brad BINDER / RSA / Red Bull KTM Ajo / KTM / 37´24.963

2 Alex MARQUEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / +0.330

3 Jorge NAVARRO / SPA / Beta Tools Speed Up / Speed Up / +1.839

18 #94 Jonas FOLGER / GER / PETRONAS Sprinta Racing / KALEX / +25.226

 

Moto2™ WM-Stand:

1 Alex MARQUEZ / SPA / KALEX / 181

2 Thomas LÜTHI / SWI / KALEX / 138

3 Jorge NAVARRO / SPA / Speed Up / 126

#94

Sponsoren

#94

Partner