Jonas Folger

#94

News

#CatalanGP: Beachtlicher Einstand nach langer Abwesenheit

  • 14.06.2019

Jonas Folger unterstrich in den ersten Trainings beim Barcelona-Grand-Prix, dass er nichts von einem Talent eingebüsst hat.

Hinsichtlich des Wetters war es ein abwechslungsreicher Auftakt in den siebten Saisonlauf. Entgegen der Vorhersagen war der Himmel über dem prachtvollen Rennkomplex unweit von Barcelona bis zum frühen Nachmittag bewölkt. Bis auf ein paar vereinzelte Regentropfen blieb es aber trocken. Erst zum Zeitpunkt des zweiten freien Trainings der Moto2™ Klasse kletterten die Temperaturen auf die erwarteten Werte. WM-Rückkehrer Jonas Folger ging ohne Ansprüche in die freien Trainings, galt es doch vorrangig, sich an die aktuelle KALEX Moto2-Rennmaschine des malaysischen Teams PETRONAS Sprinta Racing zu gewöhnen. Diese Umstellung ist ihm eigentlich im Handumdrehen gelungen, während es ihm noch ein bisschen schwerfällt, das richtige Gefühl für die Reifen zu finden, die in der mittelschweren Grand-Prix-Kategorie eingesetzt werden.

 

#94 Jonas FOLGER (PETRONAS Sprinta Racing, KALEX), FP1: P19 – 1´45.701 (16/17) / FP2: P19 – 1´45.588 (15/15):

“Ich bin happy, so wie heute alles gelaufen ist. Unser Ziel war, dass wir uns kontinuierlich steigern. Das haben wir mit jedem Exit geschafft. Der Unterschied zu den Motorrädern, die ich in letzter Zeit gefahren bin, ist natürlich gewaltig. Noch deutlich grösser ist allerdings der Unterschied bei den Reifen. Diese Umstellung fällt mir momentan nicht leicht, weil ich aus der MotoGP etwas ganz anderes gewohnt bin. Trotzdem ist unser Rückstand mit gerade mal acht Zehntelsekunden sicher nicht verkehrt. Die Platzierung lasse ich jetzt bewusst aussen vor. Darum geht es im Moment noch gar nicht. Auf dieser langen Rennstrecke sind aber acht zehntel wirklich nicht viel und wir wissen ganz genau, wie wir hinsichtlich des Settings weiter vorgehen müssen. Wir sind vom Motorrad her viel zu kurz. Es muss stabiler werden, das gilt vor allem auch für die Front”

“Dahingehend werden wir bis morgen vieles ändern. In den heutigen Trainings haben hauptsächlich an der Sitzposition gefeilt. Wir konnten uns also kaum auf anständige Runden konzentrieren, sondern wir versuchten das Bike bestmöglich meinen Bedürfnissen abzustimmen. Gleichzeitig habe ich versucht, meinen Fahrstil anzupassen. Abschliessend möchte ich die Gelegenheit noch nutzen, um zwei neue Partner herzlich willkommen zu heissen. Einen grossen Dank an die Herren Sven Gruber von Horntools und Gerrit Mielke von dreiformstudio für ihre Vertrauen in mich. Ich werde mein Möglichstes tun, um ihre Erwartungen zu erfüllen, damit dies zur Motivation für eine langfristige Partnerschaft führt.”

 

#CatalanGP Moto2™ – Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2:

1 Thomas LÜTHI / SWI / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´44.763 (FP1)

2 Alex MARQUEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´44.733 +0.060 (FP1)

3 Jorge NAVARRO / SPA / HDR Heidrun Speed Up / Speed Up / 1´44.740 + 0.067 (FP1)

20 #94 Jonas FOLGER / GER / PETRONAS Sprinta Racing / KALEX / 1´45.588 +0.806 (FP2)

 

#94

Sponsoren

#94

Partner