Jonas Folger

#94

News

#CzechGP: Brünn-Wochenende mit starker zweiter Rennhälfte abgeschlossen

  • 04.08.2019

Jonas Folger hat sich angesichts des sprichwörtlichen Sprungs ins kalte Wasser beim Tschechien-Grand-Prix mit einer deutlichen Steigerung im sonntägigen Rennen gut aus der Affäre gezogen.

Die Umstände für den kurzfristigen Einsatz mit PETRONAS Sprinta Racing an diesem Wochenende waren denkbar ungünstig. Abgesehen von den versäumten Freitagstrainings brachten auch die Sessions am gestrigen Samstag aufgrund der ständig wechselnden Bedingungen kaum etwas. Jonas Folger und seine Crew konnten also erst am Renntag mit den Abstimmungsarbeiten beginnen. Diese hatten sie aber angesichts der knappen Trainingszeit mit dem 20-minütigen Warm-Up umgehend bestmöglich erledigt. Folger beeindruckte im Rennen mit seinem Grundspeed sowie auch den allmählich zurückkehrenden Kampfgeist. Die letzte Rennrunde war sogar seine schnellste des gesamten Wochenendes.

 

#94 Jonas FOLGER (PETRONAS Sprinta Racing, KALEX), P19:

“Angesichts der Umstände war mein Rennen in etwa ab Halbzeit bis zum Ende ok. Wir haben definitiv einen Schritt vorwärts gemacht. Dieser war aber nicht in jenem Ausmass, wie ich es gewollt hätte. Auf keinen Fall möchte den versäumten Freitag als Ausrede geltend machen. Am Ende hätte ich insgesamt betrachtet trotzdem mehr erwartet. Wir müssen allerdings die Gesamtsituation in Betracht ziehen und versuchen einen Punkt zu finden, an dem wir beginnen, unsere Probleme aufzuarbeiten. Als nächsten Schritt müssen wir Lösungen dafür finden. Ich selbst muss aber auch einen Weg finden, wie ich meinen Fahrstill besser anpassen kann.”

“Ich denke, es fehlt in allen ein wenig. Alles zusammen erschwert uns jedenfalls ein zielführendes vorankommen. Wir haben nicht nur ein Problem, sondern wir arbeiten gleichzeitig an mehreren Baustellen und das macht es für mich schwierig, mich umzustellen. Nichtsdestotrotz habe ich das Rennen genossen. Auch wenn ich am Anfang nicht wirklich schnell war, hatte ich meinen Spass bei den vielen Zweikämpfen. Bevor wir aber weitermachen, müssen wir dieses Rennen noch genauestens analysieren. Abschliessend möchte ich noch sagen, dass es mir leidtut im Vorfeld nicht mit Yamaha gesprochen zu haben. Es kam alles sehr kurzfristig zustande. Es war daher kaum Zeit, um darüber zu reden.”

 

#CzechGP Moto2™ – Rennergebnis nach 19 Runden:

1 Alex MARQUEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 38´49.768

2 Fabio di GIANNANTONIO / ITA / Beta Tools Speed Up / Speed Up / +3.018

3 Enea BASTIANINI / ITA / Italtrans Racing Team / KALEX / +4.158

17 #94 Jonas FOLGER / GER / PETRONAS Sprinta Racing / KALEX / +18.232

 

Moto2™ WM-Stand:

1 Alex MARQUEZ / SPA / KALWX / 161

2 Thomas LÜTHI / SWI / KALEX / 128

3 Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX / 110

#94

Sponsoren

#94

Partner