Jonas Folger

#94

News

#CzechGP: Zweitschnellster am Freitag in Brünn

  • 04.08.2017

Jonas Folger hat in der vierwöchigen Sommerpause nichts von seiner tollen Form eingebüsst.

Der sensationelle MotoGP™ Rookie startete auch in das zehnte Saisonrennen mit einer beeindruckenden Pace. Die ersten freien Trainings beim Grand Prix von Tschechien waren allerdings von wechselhaftem Witterungsverhältnissen geprägt. Während am Freitagvormittag zum Teil Starkregen auf die Rennstrecke unweit der Hauptstadt Südmährens niederprasselte, trocknete es am Nachmittag schnell ab. Bereits in der Anfangsphase der zweiten Session erlaubten die Streckenverhältnisse den Einsatz von Slick-Reifen. Jonas Folger liess sich von den unterschiedlichen Bedingungen kaum beeinträchtigen und war in beiden Trainings stets in der Spitzengruppe platziert. Während der Yamaha-Pilot das verregnete FP1 als Zehntschnellster beendete, knallte Folger am Nachmittag im letzten Augenblick noch die zweitschnellste Rundenzeit des Tages auf den mittlerweile heissen Asphalt in Brünn.

#94 Jonas FOLGER (Monster Yamaha Tech 3, Yamaha YZF-M1), FP1: P10 – 2´05.984 (15/15) / FP2: P2 – 1´56.730 (12/12):

“Das Wochenende hat zwar erst begonnen, aber ist mir auf jeden Fall ein sehr erfreulicher Start gelungen. Den Freitag als Zweitschnellster abzuschliessen, damit hatte ich wirklich nicht mehr gerechnet. Vor allem, da im Verlauf des zweiten Trainings meine Rundenzeiten gestrichen wurden. Während viele andere Fahrer in der Schlussphase noch mit neuen Reifen rausgingen, wäre uns bei einem Reifenwechsel die Zeit ausgegangen. Daher haben wir versucht mit gebrauchten Reifen noch auf konkurrenzfähige Rundenzeiten zu kommen. Dieser Plan hat letztendlich ebenfalls super funktioniert und ich konnte sogar noch eine sehr anständige Zeit fahren. Das Gefühl für das Bike und die Strecke passt also. Der Speed war auch schon vor dem Sachsenring vorhanden, doch das heutige Ergebnis ist eine weitere Bestätigung, dass wir schnell sind. Es war insgesamt ein sehr guter erster Tag hier in Brünn.”

“Es war sicher auch vorteilhaft, dass wir am Vormittag eine Session im Regen hatten. Vor allem, da für Sonntag regnerisches Wetter vorhergesagt ist. Es war daher eine willkommene Gelegenheit, schon mal ein Gefühl für nasse Bedingungen zu bekommen. Die Grip-Verhältnisse waren auch am Vormittag sehr gut. Viel wichtiger aber ist, dass wir auch im Trockenen schnell waren – das gibt ein tolles Gefühl. Zum Schluss ist uns am Vormittag leider die Zeit ausgegangen, um an einer besseren Balance zu feilen. Von dem her wäre sicher noch etwas drinnen gewesen. Doch falls es an diesem Wochenende nochmals regnen sollte, wissen wir was zu ändern ist. Ausserdem muss ich sagen, dass die Streckenbetreiber hinsichtlich des neuen Asphaltbelages in einigen Abschnitten gute Arbeit geleistet haben. Die Bodenwellen sind dort verschwunden, sowie auch der Übergang kaum zu merken ist.”

MotoGP™ GP Ceské republiky – Kombinierte Zeitenliste (FP1/FP2):
1 Andrea DOVIZIOSO / ITA / Ducati Team / Dcuati / 1´56.332 (FP2)
2 #94 Jonas FOLGER / GER / Monster Yamaha Tech 3 / Yamaha / 1´56.730 +0.398
3 Danilo PETRUCCI / ITA / OCTO Pramac Racing / Ducati / 1´56.751 +0.419