Jonas Folger

#94

News

Fünfte Startreihe beim Moto2-Debüt in Katar

  • 23.03.2014

Jonas Folger qualifizierte sich am Samstag mit weniger als einer Sekunde Rückstand auf die Pole-Zeit für Startplatz 15

Folger lieferte an den Trainingstagen beim Grand Prix of Qatar eine für einen Klassenneuling in der hartumkämpften Moto2-Kategorie höchst erstaunliche Performance ab. In jeder Trainings-Session bislang an diesem Wochenende war sein Rückstand auf die jeweilige Bestzeit weniger als eine Sekunde. So auch im samstägigen Zeittraining für die Startaufstellung, das der 20-jährige Kalex-Pilot mit der 15-schnellsten Rundenzeit beendete. Und das, obwohl das Gefühl für die Front-Partie seiner  Rennmaschine nicht auf jenen Niveau war, als er in einem optimal verlaufenen FP2 am späten Donnerstagabend sogar unter der 2´01er Schallmauer blieb. Trotz der starken Darbietungen seit seinem Klassenwechsel bleibt Folger weiterhin bodenständig, nämlich was Erwartungen hinsichtlich des morgigen Rennens betrifft. Unabhängig der Position bei der Zieldurchfahrt will er seine Moto2-Premiere am Sonntagabend als Lehrstunde nutzen, indem er bei der zu erwartenden großen ersten Verfolgergruppe hinter dem Spitzenpulk möglichst viel von seinen direkten Konkurrenten lernen will.

Die Auftaktrennen aller drei Klassen zur FIM MotoGP™ Weltmeisterschaft 2014 werden natürlich von Sport1 live übertragen. Sendungsbeginn ist um 16:45 Uhr MEZ.

#94 Jonas FOLGER (Argiñano & Gines Racing, Kalex Moto2) Startplatz 15 – 2´01.045 (11/15): “Die fünfte Startreihe an meinen ersten Moto2-Rennwochenende kann sich sehen lassen. Insgeheim hatte ich jedoch mit ein wenig mehr spekuliert, aber im Großen und Ganzen bin ich natürlich auch mit dem 15. Startplatz zufrieden. Am meisten freue ich mich über den geringen Rückstand von nur neun Zehntelsekunden auf die Spitze. Es gibt noch reichlich Raum für Verbesserungen, sowohl am Motorrad, aber vor allem auch meinerseits, nämlich aus fahrerischer Sicht. Diesbezüglich will ich das morgige Warm Up optimal nützen, um mein Gefühl für das Motorrad weiter zu verbessern. Gegenüber dem dritten Training ist es gelungen das Vertrauen in die Front zu steigern, obwohl sich das in den Rundenzeiten nicht großartig ausgewirkt hat. Diese waren nämlich mit den gestrigen ziemlich identisch. In allen Sessions an diesem Wochenende und auch bei den Tests zuvor bin ich die meiste Zeit meine Runden alleine gefahren. Daher denke ich ist es nun wichtig für mich, einen erfahrenen und schnellen Fahrer auf der Piste zu folgen, von dem ich mir einiges abschauen kann, um den nächsten Schritt zu machen. Einfach um rauszufinden, was anders zu machen ist und was mich noch schneller macht. Im Rennen wird sich dazu bestimmt eine Gelegenheit ergeben, die ich natürlich beim Schopf packen werde. In jedem Fall freue ich mich jetzt auf mein erstes Rennen in dieser eng umkämpften Klasse.”

Rangliste Qualifikationstraining:

1. Esteve RABAT SPA Marc VDS Racing Team Kalex 2´00.081  
2. Sandro CORTESE GER Dynavolt Intact GP Kalex 2´00.101 +0.020
3. Takaaki NAKAGAMI JPN IDEMITSU Honda Team Asia Kalex 2´00.451 +0.370
15. Jonas FOLGER GER Argiñano & Gines Racing Kalex 2´01.045 +0.964

#94

Sponsoren

 

#94

Partner