Jonas Folger

#94

News

GP Catalunya: Wieder zur Spitze aufschliessen als Zielsetzung für Barcelona

  • 02.06.2016

Nach zwei schwierigen Rennwochenenden in Frankreich und Italien will Jonas Folger beim Gran Premio de Catalunya an diesem Wochenende wieder im Spitzenfeld Fuss fassen.

Ein Test auf der Rennstrecke unweit von Barcelona vor eineinhalb Monaten, sowie die offiziellen Testfahrten im Anschluss an das verkorkste Rennen in Mugello geben dem 22-jährigen Moto2-Pilot jedenfalls berechtigte Hoffnungen dazu. Beide Anlässe verliefen für Folger sehr erfolgreich. Der viel wichtigere Aspekt nach dem Mugello-Test am vorletzten Montag war allerdings, dass Folger umgehend sein Gefühl mit dem Motorrad und für die Bedingungen wiederfand. Zudem brachten auch einige Tests mit unterschiedlichen Settings sowie auch mit neuen Dämpfungsmaterial positive Erkenntnisse. Im Vorjahr startete Folger in Barcelona als Zweiter aus der ersten Reihe und beendete das Rennen auf Rang sieben.

Nach dem Klassiker vor knapp zwei Wochen in Italien folgt im WM-Kalender mit dem Gran Premio de Catalunya das nächste Highlight der Saison. Die WM-Runde im Norden Spaniens ist schon wegen der Nähe zur faszinierenden Metropole Barcelona’s eine gern besuchte Station der Weltmeisterschaft. Zudem kommen auf dem 4,7 Kilometer langen Circuit de Barcelona-Catalunya Fahrer und Fans gleichermassen auf ihre Kosten.

#94 Jonas FOLGER (Dynavolt Intact GP, KALEX) – WM-Position 7 (48 Punkte):

“Ich gehe topmotiviert und voller Tatendrang in den Barcelona-Grand-Prix. Es gibt einiges aufzuholen. Doch vor allem nach dem unerwartet schwierigen Mugello-Wochenende muss es endlich wieder bergauf gehen. Ich bin auch recht zuversichtlich, dass wir in Barcelona wieder zu unserer Form finden und vorne mitmischen werden. Diesbezüglich stimmt mich unser Test auf dem Circuit de Catalunya Ende April doch optimistisch, sowie auch der Test am Montag nach dem Rennen in Mugello sehr positive Aufschlüsse brachte. Bei diesem Anlass konnte ich im Gegensatz zum Wochenende davor konstant schnelle Rundenzeiten fahren. Zudem war das Gefühl wieder zurück, dass ich beim Grand Prix vermisste. Noch dazu bei sehr unterschiedlichen Bedingungen als an den Trainingstagen und am Renntag. Von dem her schaut es also gut aus, dass wir wieder Fuss fassen, um dorthin zurückzukehren, wo wir schon waren und auch hingehören. Das ist jedenfalls die logische Zielsetzung für das siebte Saisonrennen an diesem Wochenende in Barcelona, auf einer die Strecke, die mir entgegenkommt.“

Moto2™ Zeitplan beim GP de Catalunya (CET):
Freitag, 3. Juni: 10:55 – 11:40 FP1
Freitag, 3. Juni: 15:05 – 15:50 FP2
Samstag, 4. Juni: 10:55 – 11:40 FP3
Samstag, 4. Juni: 15:05 – 15:50 QP
Sonntag, 5. Juni: 09:10 – 09:30 Warm Up
Sonntag, 5. Juni: 12:20 Rennen (23 Runden – 108,7 km)

Daten Circuit de Barcelona-Catalunya:
Schauplatz des GP de Catalunya: seit 1995
Streckenlänge: 4.727 Meter
Streckenbreite: 14 Meter
Längste Gerade: 1.047 Meter
Linkskurven: 5
Rechtskurven: 8
Beste Moto2-Pole-Position: 1´45.895 (2015)
Moto2-Rundenrekord: 1´46.474 (2015)
Jonas Folger‘s Resultate 2015: Startplatz 2 / 7.

#94

Sponsoren

 

#94

Partner