Jonas Folger

#94

News

GP Deutschland: “Mir ist das Wetter egal, Hauptsache es gibt viele Punkte”

  • 16.07.2016

Nach starken Freien Trainings kam der 22-jährige Moto2 Pilot nicht über den 13. Spot in der Startaufstellung hinaus. Doch für den Renntag bleibt er optimistisch.

Wesentlich besseres Wetter mit viel Sonnenschein begrüsste heute Morgen das Fahrerlager auf dem Sachsenring. Bei steigenden Temperaturen im Verlauf des Tages wurden auch die Rundenzeiten auf der kurvenreichen Piste zunehmend schneller. Folger startete erneut sehr stark in den Trainingstag, als er mit der fünftschnellsten Rundenzeit im abschliessenden FP3 am Vormittag seine exzellente Performance des Vortages bestätigte. Doch aus noch nicht geklärten Gründen vermochte der momentane WM-Siebte die allgemeinen Grip-Probleme weniger gut zu meistern, als die Spitzenfahrer. Nichtsdestotrotz ist Folger überzeugt, spätestens im morgigen Rennen wieder bei der Musik zu sein. Egal wie sich auch das Wetter präsentieren wird.

Die Startzeit für die letzte Punktejagd vor der Sommerpause ist für Sonntag um 12:20 Uhr angesetzt. Auf die wilde Moto2 Meute wartet eine anstrengende Distanz über 29 Runden.

#94 Jonas FOLGER (Dynavolt Intact GP, Kalex), Starplatz 13 – 1´25.053 (19/19):

“Ich habe mir natürlich mehr von diesem Qualifying erwartet als Startplatz 13. Ich weiss im Moment nicht woran es lag, dass das heutige Zeittraining wieder danebenging, aber Grip war natürlich ein Thema. Andererseits haben aber alle Teams und Fahrer über das niedrige Grip-Level geklagt. Jedenfalls müssen wir uns noch die Daten genau anschauen, um für das Rennen gut vorbereitet zu sein. Ganz klar haben wir bis zum Qualifying noch eine Änderung vorgenommen und ich habe mich auch besser gefühlt. Doch heute Vormittag war ich mit gebrauchten Reifen schneller, als im Qualifying mit neuen. Das ist etwas seltsam. Wir haben auch schon eine Idee für morgen, nämlich die Schwinge kürzer einzustellen, was im Normalfall zu mehr Grip führt. An einem Rennwochenende ist eben die Zeit knapp bemessen. Deshalb konnten wir diesen Test heute nicht mehr durchführen. Aber ich bin guter Dinge, dass unser Plan aufgehen wird. Hoffentlich bleibt es trocken, damit wir in dieser Richtung weiterarbeiten können und so endlich rausfinden, wie wir unsere Form wiedererlangen. Im Prinzip ist es mir auch egal, wie das Wetter morgen sein wird, Hauptsache wir fahren ein starkes Rennen und nehmen möglichst viele Punkte mit in die Sommerpause.”

Moto2™ Rangliste Qualifikationstraining:
1 Takaaki NAKAGAMI / JPN / IDEMITSU Honda Team Asia / KALEX / 1´24.274
2 Johann ZARCO / FRA / Ajo Motorsport / KALEX / 1´24.514 +0.240
3 Alex RINS / SPA / Paginas Amarillas HP 40 / KALEX / 1´24.641 +0.367
13 #94 Jonas FOLGER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´25.053 +0.779

#94

Sponsoren

 

#94

Partner