Jonas Folger

#94

News

GP di San Marino: Form im Trockenen bestätigen

  • 08.09.2016

Jonas Folger startet mit einem Sieg und einem fünften Rang in der Tasche in das letzte Saisondrittel. In Misano an diesem Wochenende will er diese Konstanz beibehalten.

Abgesehen vom verpatzten Rennen in Österreich zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte zeigt sich der 23-jährige KALEX Pilot des Dynavolt Intact GP in bestechender Form. Sein Sieg im Regenrennen von Brünn ist noch in bester Erinnerung. Am vergangenen Sonntag in England war Folger unter trockenen Bedingungen ebenfalls ständig in der Führungsgruppe in Lauer-Position. An diesem Wochenende in Italien will Folger seine konstant starke Form mit einem weiteren Top-Ergebnis bestätigen. Am liebsten auf trockener Piste. Die Aussichten aus wettertechnischer Sicht sind zumindest gegeben.

Der San Marino Grand Prix auf dem Misano World Circuit ist seit 2007 fixer Bestandteil des WM-Kalenders. Dieser Event ist schon wegen der Nähe zu Valentino Rossi’s Heimat alljährlich ein ganz besonderer Termin der Saison. Der geänderte Zeitplan am vergangenen Sonntag war eine Ausnahme. Dieses Mal wird das Moto2 Rennen wie üblich wieder um 12:20 Uhr gestartet. Die Distanz beträgt 26 Runden.

#94 Jonas FOLGER (Dynavolt Intact GP, KALEX) – WM-Position 5 (119 Punkte):

“Der Misano Circuit ist eine Strecke, die mir eigentlich sehr gut liegt. Abgesehen von einigen Stop-and-Go Abschnitten geht es im Verlauf einer Runde doch überwiegend sehr flott zur Sache. Insgesamt gefällt es mir in Misano gut und ich war auch in den vergangenen Jahren immer sehr schnell. In der Moto3 konnte ich sogar einmal von der Pole-Position starten. In jedem Fall freue ich mich riesig auf diesen Grand Prix. Nach dem Wochenende in Silverstone, das nicht unbedingt schlecht war, nachdem ich im Rennen mit einem Rückstand von gerade Mal 1,9 Sekunden auf den Sieger ins Ziel kam. Darauf können wir sicher aufbauen, um diesen Sonntag ein noch besseres Resultat einzufahren. In erster Linie gilt es aber die Konstanz der letzten Rennen beizubehalten. In Italien können wir von einem trockenen Wochenende ausgehen. Beste Voraussetzungen also, um unsere Form auch bei diesen Bedingungen zu bestätigen.”

Moto2™ Zeitplan beim GP di San Marino (CET):
Freitag, 9. September: 10:55 – 11:40 FP1
Freitag, 9. September: 15:05 – 15:50 FP2
Samstag, 10. September: 110:55 – 11:40 FP3
Samstag, 10. September: 15:05 – 15:50 QP
Sonntag, 11. September: 09:10 – 09:30 Warm Up
Sonntag, 11. September: 12:20 Rennen (26 Runden – 109,9 km)

Daten Misano World Circuit:
Erstmals Schauplatz des GP di San Marino: 2007
Streckenlänge: 4.226 Meter
Streckenbreite: 14 Meter
Längste Gerade: 530 Meter
Linkskurven: 6
Rechtskurven: 10
Beste Moto2-Pole-Position: 1´36.754 (2015)
Moto2-Rundenrekord: 1´37.422 (2015)
Jonas Folger‘s Resultate 2015: Startplatz 9 / 6.

#94

Sponsoren

 

#94

Partner