Jonas Folger

#94

News

GP Espana: Erfolgreiche Jerez-Bilanz stärkt Selbstvertrauen

  • 21.04.2016

Jonas Folger kehrt auf dem Circuito de Jerez zur Stätte seines letzten grossen Triumphes zurück.

Der 22-Jährige blickt der vierten WM-Runde an diesem Wochenende sehr gespannt entgegen. Dass ihm der 4,4 Kilometer lange Circuito de Jerez offensichtlich liegt, belegen nicht erst seine tolle Ergebnisse der vergangenen Jahre: Startreihe eins und Rang drei 2014 wurden mit dem dritten Startplatz und dem überlegenen Sieg vor einem Jahr getoppt. Ausserdem hält Folger den offiziellen Streckenrekord. Doch abgesehen von dieser tollen Bilanz ist Folger für den bevorstehenden Gran Premio de Espana aufgrund seiner starken Form seit Beginn dieser Saison sehr zuversichtlich. Nach dem ersten Saisonpodium vor drei Wochen folgte zuletzt in Texas ein weiteres Top-5-Ergebnis, dank dessen Folger zwischenzeitlich auf den sechsten Gesamtrang der Punktetabelle hochgeklettert ist.

Die WM-Runde in Jerez de la Frontera an diesem Wochenende feiert ein kleines Jubiläum. Seit Fertigstellung des Circuito de Jerez vor dreissig Jahren ist Andalusien die Heimat des Gran Premio de Espana. Seitdem ist der technisch anspruchsvolle Circuit auch ein gern besuchter Austragungsort vieler Testfahrten. Die Startzeit des Moto2-Rennens ist für Sonntag, den 24. April 12:20 Uhr angesetzt.

#94 Jonas FOLGER (Dynavolt Intact GP, KALEX) – WM-Position 6 (27 Punkte):

“Die Saison hat mit starken Leistungen bei den Überseerennen erfreulich begonnen. Wir waren an jedem der drei Wochenenden stark und viel wichtiger, wir waren konstant vorne platziert. Doch für den Grand Prix in Jerez gelten immer andere Voraussetzungen. Auf dieser Piste wird im Winter viel getestet. Von dem her wird es hier noch enger zugehen, als anderswo. Ich bin schon aus einem ganz besonderen Punkt auf dieses Wochenende gespannt, nämlich was wir hier erreichen können. Dank unserer Arbeitsweise sind wir zuletzt immer gut vorangekommen und seit dem Jerez-Test Anfang März sind wir als Team noch mehr zusammengewachsen. Ich bin überzeugt, dass uns das noch ein Stück weiterbringen wird. Jedenfalls bin ich froh, dass es jetzt mit den Rennen in Europa losgeht. Übersee-Grand-Prix gehören einfach zum WM-Kalender, doch in Europa ist alles viel vertrauter. Das beginnt schon mit einer wesentlich kürzeren Anreise, obwohl es dieses Mal nach Jerez auch nicht ganz reibungslos verlief, und mit dem mehr gewohnten Zeitplan, ohne eine Zeitumstellung beachten zu müssen. Ausserdem liegt mir die Piste in Jerez sehr gut sowie es auch tolle Erinnerungen aus den vergangenen Jahren gibt. Ich freue mich riesig auf den Jerez-Grand-Prix.“

Moto2™ Zeitplan beim GP de Espana (CET):
Freitag, 22. April: 10:55 – 11:40 FP1
Freitag, 22. April: 15:05 – 15:50 FP2
Samstag, 23. April: 10:55 – 11:40 FP3
Samstag, 23. April: 15:05 – 15:50 QP
Sonntag, 24. April: 09:10 – 09:30 Warm Up
Sonntag, 24. April: 12:20 Rennen (26 Runden – 115 km)

Daten Circuito de Jerez:
Erstmals Schauplatz des GP de Espana: 1986
Streckenlänge: 4.423Meter
Streckenbreite: 11Meter
Längste Gerade: 607 Meter
Linkskurven: 5
Rechtskurven: 8
Beste Moto2-Pole-Position: 1´42.706 (2011)
Moto2-Rundenrekord: 1´42.876 (2015)
Jonas Folger‘s Resultate 2015: Startplatz 3 / 1.

Moto2™ WM-Stand 2016:
1 Sam LOWES / GBR / Federal Oil Gresini Moto2 / KALEX / 47
2 Alex RINS / SPA / Paginas Amrallis HP 40 / KALEX / 46
3 Johann ZARCO / FRA / Ajo Motorsport / Kalex / 45
6 #94 Jonas FOLGER / GER / Dynavolt Intact GP / Kalex / 27

#94

Sponsoren

 

#94

Partner