Jonas Folger

#94

News

GP Espana: Mit Bestzeit Gegner geschockt

  • 22.04.2016

Jonas Folger bestätigte mit der Bestzeit am Freitagnachmittag, dass man ihn auf dem Circuito de Jerez jederzeit auf der Rechnung haben muss.

Der 22-Jährige präsentierte sich am ersten Trainingstag beim ersten Europarennen überhaupt in konstant starker Form. Schon am Vormittag bei noch wesentlich kühleren Temperaturen führte Folger lange Zeit die Konkurrenz am Zeitenmonitor an, bevor er FP1 schliesslich als Sechstschnellster beendete. Mit Fortdauer des Tages wurde es allerdings um einiges wärmer, weshalb Folger und seine erfahrene Crew während des zweiten Trainings hauptsächlich mit der härteren Option der Reifenmischungen für dieses Wochenende arbeiteten. Erst in der Schlussphase wechselte man auf die weiche Mischung und prompt knallte der Kalex-Pilot eine sagenhafte Zeit auf den heissen Asphalt in Andalusien. Folger distanzierte damit die Konkurrenz um eine gute halbe Sekunde. Und das, obwohl die Abstimmung seiner Kalex Moto2 ganz und gar nicht den Bedürfnissen für diese Verhältnisse entsprach.

#94 Jonas FOLGER (Dynavolt Intact GP, Kalex) – FP1: P6 – 1´43.670 (4/16) / FP2: P1 – 1´43.667 (13/15):

“Ich bin natürlich sehr zufrieden, obwohl es bestimmt kein einfacher Tag für uns war. Für meinen Geschmack waren wir zu lange mit dem härteren Reifen auf der Piste. Von dem her war uns lange nicht klar, was mit der weicheren Option bei den Bedingungen am Nachmittag eigentlich möglich ist. Der Unterschied war dann tatsächlich gewaltig. Ehrlich gesagt bin ich froh, dass wir diese Option heute schon ausprobiert haben, denn diese wird auch höchstwahrscheinlich die Wahl für das Rennen am Sonntag. Leider ist zum Schluss ein harmloser Sturz passiert, weil eben der Unterschied zwischen beiden Optionen so gross ist. Die weiche Mischung bietet um einiges mehr Grip, was sich negativ auf die Balance des Motorrades ausgewirkt hat. Ich bin zwar nach meiner schnellsten Runde gleich in die Box zurück, um ein paar Einstellungen zu ändern. Leider war aber nicht ausreichend Zeit, um mehr als die Front etwas härter abzustimmen. Es war zumindest ein Versuch, doch die eigentliche Lösung ist uns damit nicht gelungen. Im Endeffekt hat das eben zum Sturz geführt, der im Prinzip aber nicht einmal der Rede wert ist. Doch zumindest wissen wir, in welche Richtung wir morgen arbeiten müssen. Ansonsten bin ich soweit happy mit dem Stand der Dinge. Wir sind allemal konkurrenzfähig.”

Moto2™ Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2:
1 Takaaki NAKAGAMI / JPN / IDEMITSU Honda Team Asia / Kalex / 1´43.642 (FP1)
2 #94 Jonas FOLGER / GER / Dynavolt Intact GP / Kalex / 1´43.667 +0.025 (FP2)
3 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / Forward Team / Kalex / 1´42.805 +0.163 (FP1)

#94

Sponsoren

 

#94

Partner