Jonas Folger

#94

News

GP Valencia: Starker Auftakt beim Saisonfinale

  • 11.11.2016

Jonas Folger war mit seinem Start in das letzte Rennwochenende am Ende des Tages sehr zufrieden.

Das Saisonfinale begann bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Die Bedingungen mit etwas wärmeren Temperaturen und tiefstehender Sonne waren allerdings zum Zeitpunkt des zweiten Trainings trickreich. Jonas Folger startete jedenfalls sehr stark in den Valencia Grand Prix, als er am Vormittag reihenweise Bestzeiten vorlegte, ehe er die Session als Drittschnellster beendete. Diese Rundenzeit konnte der 23-Jährige während FP2 am Nachmittag jedoch nicht mehr verbessern. Während des 45-minütigen Trainings nutzten Folger und seine Crew die guten Streckenverhältnisse, um einen langanstehenden Versuch in Bezug auf das Setting auszuprobieren.

#94 Jonas FOLGER (Dynavolt Intact GP, Kalex), FP1: P3 – 1´35.674 (20/26) / FP2: P9 – 1´36.046 (19/19):

“Ich bin in der ersten Session heute Vormittag gleich in einen guten Rhythmus gekommen. Wir haben unsere Arbeit mit der härteren Reifenmischung begonnen und konnten auch schnell eine gute Balance finden. Erst zum Schluss haben wir die weichere Option probiert, die auch etwas besser funktionierte, aber nicht den erhofften Sprung in Bezug auf schnellere Rundenzeiten brachte. Trotzdem konnte ich damit ein gutes Gefühl finden und auch eine Richtung bestimmen, die wir am Nachmittag fortsetzen wollten. Auf jeden Fall war es ein erfreulicher Start in das Wochenende, wenn man das erste Training als Drittschnellster beendet. Doch während des zweiten Trainings haben wir hinsichtlich der Abstimmung etwas Anderes probiert. Dieser Schritt hat allerdings keinen Erfolg gebracht. Deshalb werden wir für morgen wieder auf den vorherigen Stand zurückwechseln und versuchen so schnell wie heute Vormittag zu sein. Im Qualifying gilt es dann aber noch einige Zehntelsekunden draufzusetzen, um vorne mit dabei zu sein. Jedenfalls sind wir fast die gesamte Nachmittagssession mit dem weichen Reifen vom Vormittag durchgefahren, was zumindest wichtige Aufschlüsse hinsichtlich der Reifenperformance für das Rennen brachte. Doch am Ende des Tages war meine Vormittagszeit gar nicht so schlecht, nachdem ich den Freitag als Fünftschnellster abgeschlossen habe.”

Moto2™ Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2:
1 Franco MORBIDELLI / ITA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´35.443 (FP2)
2 Thomas LÜTHI / SWI / Garage Plus Interwetten / KALEX / 1´35.513 +0.070 (FP1)
3 Takaaki NAKAGAMI / JPN / IDEMITSU Honda Team Asia / KALEX / 1´35.568 +0.125 (FP2)
5 Jonas FOLGER / GER / Dynavolt Intact GP / KALEX / 1´35.674 +0.231 (FP1)

#94

Sponsoren

 

#94

Partner