Jonas Folger

#94

News

Guter Start in das erste Rennwochenende

  • 27.03.2015

Jonas Folger war mit dem ersten Trainingstag beim WM-Auftakt in Katar mit seiner Performance zufrieden

Bei zunächst guten Verhältnissen erfolgte am Donnerstagabend mit den ersten freien Trainings anlässlich des Grand Prix of Qatar der Startschuss zur Moto2 Weltmeisterschaft. Doch wenige Stunden später wurde die zweite Session von einsetzenden Regen beeinträchtigt. Nach dem verregneten letzten Wintertest vor einer Woche im südspanischen Jerez de la Frontera blieben die Teams und Fahrer auch inmitten der Wüste von Wetterpech nicht verschont. Jonas Folger und seine Crew nutzten jedoch die Trainingszeit beider Sitzungen zu ihren Gunsten, um vorrangig die Abstimmung Kalex Moto2 den Losail Circuit anzupassen und auch schon eine erste Reifenwahl zu treffen. Folger glänzte mit einem starken Auftakt am frühen Abend mit der fünftschnellsten Rundenzeit, während seine Zeitenjagd während des zweiten Trainings durch das wechselhafte Wetter gebremst wurde.

#94 Jonas FOLGER (AGR Team, Kalex), FP1: 5. – 2´01.414 (18/18) / FP2: 14. – 2´01.686 (9/14):

“Im Generellen war es heute ein guter Start in das Wochenende. Aber in diesem Jahr haben wir mit dem Wetter einfach kein Glück. Ein paar Regentropfen während des zweiten Trainings haben uns etwas aus dem Konzept gebracht. In der Schlussphase von FP2 passte deshalb das Timing nicht perfekt und ausserdem haben wir zuvor in der Annahme auf schnellere Rundenzeiten zu kommen, die weichere Reifenmischung probiert. Diese hat aber weniger gut funktioniert, sodass wir wieder auf die harte Option zurückwechselten. Umso reibungsloser hingegen ist die erste Session verlaufen. Mein Gefühl für die Bedingungen und das Package war von Beginn an gut, am Ende war ich mit der fünftschnellsten Rundenzeit sehr zufrieden. Wir sind mit der Basis nach dem ersten Jerez-Test gestartet und mit Kleinigkeiten wurde die Abstimmung angepasst. Aber mein Gefühl soweit ist gut, jetzt geht es noch um Fine-Tuning. Hoffentlich spielt morgen das Wetter mit, damit wir möglichst viele Runden zu fahren kommen und dann auch mit der guten Reifenoption unsere Rundenzeiten weiter steigern können.“

Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2:

1. Sam LOWES / GBR / Speed Up Racing / Speed Up / 1´59.717 (FP1)
2. Johann ZARCO / FRA / Ajo Motorsport / Kalex / 2´00.339 + 0.622 (FP1)
3. Esteve RABAT / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / Kalex / 2´00.368 + 0.651 (FP2)
10. Jonas FOLGER / GER / AGR Team / Kalex / 2´01.414 + 1.697 (FP1)

#94

Sponsoren

 

#94

Partner