Jonas Folger

#94

News

Jonas Folger: “Wir wissen was falsch lief”

  • 07.11.2015

Der 22-jährige Deutsche erlebte am Samstag ein enttäuschendes Qualifying; wegen eines ungewöhnlichen Verhaltens der Reifen kam er über Startplatz 18 nicht hinaus.

Bis auf wesentlich wärmere Temperaturen zum Zeitpunkt des Qualifyings waren die Bedingungen ähnlich wie tags zuvor. Dennoch wurden Folger und seine Crew von der Performance der Reifen überrascht. Der Kalex-Pilot schaffte es nicht seine Runs voll auf Speed durchzuziehen.

#94 Jonas FOLGER (AGR Team, Kalex), Startplatz 18 – 1´36.360 (17/17):

“Dieses Qualifying war für die Katz; die Enttäuschung ist enorm. Schon das gesamte Wochenende haderten wir mit Grip-Problemen. Doch heute Nachmittag wurden diese umso schlimmer. Wir wissen von anderen Fahrern und Teams, dass sie mit den gleichen Schwierigkeiten kämpften, aber in unseren Fall konnten wir einfach keinen Grip finden sowie ich auch kein Gefühl für die Bedingungen aufbauen konnte. Es lag bestimmt nicht an den viel wärmeren Temperaturen, sondern ich denke, dass es vielmehr daran lag, dass wir einfach die neuen Reifen nicht optimal nutzen konnten. Unsere Strategie war ursprünglich drei Stopps einzulegen und mit nur einem Reifen durchzufahren. Doch wir entschlossen uns dann doch für einen Reifenwechsel, was auch die beste Option gewesen wäre. Leider hatte ich mit dem frischen Reifen jedes Mal Probleme auf der Piste und musste Tempo rausnehmen, weshalb der Reifen abkühlte. Es war nicht das Problem, den Reifen wieder auf Temperatur zu bringen, sondern sobald ich einen schnellen Vordermann hatte und wieder loslegen wollte, war das Verhalten des Reifens vollkommen anders. Sobald diese Art der neuen Reifen einmal den optimalen Temperaturbereich verliert, ist anschliessend das Verhalten komplett anders. Dies hat uns auch mein Teamkollege Axel (Pons) bestätigt. Jedenfalls habe ich gepusht bis zum Ende und trotzdem wollten die Rundenzeiten nicht kommen. Meine Quali-Zeit war die schlechteste des gesamten Wochenendes. Sogar am Freitagvormittag war ich wesentlich schneller. Zum Glück wissen wir was heute schiefgegangen ist und von dem her hoffe ich morgen auf unterschiedliche Bedingungen, denn in meinem letzten Rennen für das AGR Team will ich unbedingt nochmals ein anständiges Resultat einfahren. Ich will mich ordentlich verabschieden, was auch für den Abschluss der Saison gilt.”

Rangliste Qualifikationstraining:
1. Tito RABAT / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / Kalex / 1´35.234
2. Johann ZARCO / FRA / Ajo Motorsport / Kalex / 1´35.372 +0.138
3. Alex RINS / SPA / Paginas Amarillas HP 40 / Kalex / 1´35.441 +0.207
18. Jonas FOLGER / GER / AGR Team / Kalex / 1´36.360 +1.126

#94

Sponsoren

 

#94

Partner