Jonas Folger

#94

News

San-Marino-GP: Bestzeit am Freitag

  • 12.09.2014

Jonas Folger setzte am Freitag in Misano bei extrem schwierigen Verhältnissen mit der Tagesbestzeit ein Ausrufezeichen seines Könnens 

Der 21-jährige Kalex-Pilot erlebte einen überaus erfreulichen Trainingsauftakt auf der Rennstrecke im italienischen Misano. Und das, obwohl die Witterungsbedingungen alles andere als zum Motorradrennfahren einladend waren. Seit langem wurden nämlich alle Freitagstrainings von heftigen Regenschauern begleitet. Nichtsdestotrotz schaffte es Folger auf Anhieb ein gutes Gefühl für die schwierigen Bedingungen zu finden. Gegen Ende der zweiten Session am Nachmittag, als es zu regnen aufhörte, fuhr er entfesselt eine Serie schneller Rundenzeiten. Damit setzte er sich an die Spitze der kombinierten Zeitenliste. Aufgrund des gelungenen Starts in das Wochenende blickt der Oberbayer dem Samstag entsprechend gelassen entgegen, auch wenn man wegen der zu erwartenden Wetterbesserung die Vorbereitung für den GP di San Marino wieder von vorne beginnen muss. 

#94 Jonas FOLGER (AGR Team, Kalex), FP1: 10. – 1´55.726 (11/11) / FP2: 1. – 1´52.449 (17/18)

“Das war natürlich ein überaus erfreulicher Start in das Wochenende. Wegen des starken Regens am Vormittag bin ich erst spät auf die Piste gegangen. Schon wegen der vielen Stürze war es im Nachhinein betrachtet die richtige Entscheidung. Ich wollte nämlich auf gar keinen Fall mit einem Crash beginnen. Zum Schluss bin ich für ein paar Runden rausgefahren, um einfach ein Gefühl für das Motorrad und die Bedingungen zu bekommen. Das hat auch wunderbar funktioniert. Am Nachmittag waren die Verhältnisse zunächst ähnlich wie während des ersten Trainings. Erst gegen Ende der Session, als der Regen aufhörte, war die Piste zwar noch vollkommen nass, aber es war bei weitem weniger Wasser auf der Fahrbahn. Ich bin allerdings sofort mit Trainingsbeginn rausgefahren und mein Gefühl war auf Anhieb super. Auch das Vertrauen in das Motorrad und die Bedingungen hat gepasst. In der Schlussphase konnten wir das Setting geringfügig ändern, weshalb ich noch zulegen konnte. Bis auf die letzten zwei Kurven war das Gefühl einwandfrei. In diesen Abschnitt ist es hier im Regen immer extrem rutschig, weshalb es schwierig ist, das ans Limit zu pushen. In meiner letzten Runde habe ich dort auch zwei Rutscher gehabt. In jeden Fall bin ich mit dem heutigen Trainingsauftakt sehr zufrieden und daher ist es das Ziel, morgen in die Top-3 zu fahren. Das gilt auch für den Fall, falls es trocken sein sollte. Vor zwei Wochen in Silverstone hat das Motorrad im Trocken hervorragend funktioniert, ich war in der Lage mit den Top-Jungs zu kämpfen und darüber mag ich die Piste hier in Misano. Von dem her erwarte ich einen genauso starken Samstag.“

Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2:

1.

Jonas FOLGER

GER

AGR Team

Kalex

1´54.449 (FP2)

 

2.

Julian SIMON

SPA

Italtrans Racing Team

Kalex

1´52.638 (FP2)

+0.189

3.

Hafizh SYAHRIN

MAL

Petronas Raceline Malaysia

Kalex

1´53.064 (FP2)

+0.615

#94

Sponsoren

#94

Partner