Jonas Folger

#94

News

Sehr positiver zweiter Trainingstag in Valencia

  • 08.11.2014

Jonas Folger hat sich mit Startplatz sieben für den morgigen Final Countdown der Meisterschaft eine optimale Ausgangsposition geschaffen

Endlich hatte der ehrgeizige Racer aus Oberbayern auch nach einem Zeittraining wieder Grund mit der Sonne um die Wette zu strahlen. Nach einem schwierigen Auftakt beim Saisonfinale in Valencia schaffte Folger am Samstag wieder den Anschluss zur absoluten Spitze in der hartumkämpften Moto2-Klasse. Bereits während des freien Trainings am Vormittag gelang es dem Kalex-Pilot seinen Rhythmus zu finden und das Vertrauen in Motorrad und Bedingungen zu steigern. Sowohl FP3, als auch das Qualifying wenige Stunden später bei leicht geänderten Verhältnissen, böiger Wind erschwerte die Zeitenjagd, beendete er jeweils als Siebtschnellster und am Nachmittag fehlte sogar weniger als eine halbe Sekunde auf die Pole-Position des frischgekrönten Weltmeisters Esteve Rabat. Folger will nun seine Rookie-Saison mit einem starken Rennen am Sonntag erfolgreich abrunden.

#94 Jonas FOLGER (AGR Team, Kalex), Startplatz 7 – 1´35.639 (24/24):

“Über den Ausgang des heutigen Qualifying freue ich mich natürlich sehr. Im Generellen war es ein sehr positiver Tag für uns. Wir haben in verschiedenen Bereichen Dinge gefunden, die sich überaus positiv ausgewirkt haben und ich selbst habe mich fahrerisch auch enorm gesteigert. Auf jeden Fall hat sich die geänderte Strategie mit längeren Runs bezahlt gemacht. Ich bin super in meinen Rhythmus gekommen, habe das Vertrauen wieder gefunden und fühlte mich in jeder Situation sehr wohl und sicher auf dem Motorrad. Zudem war ich jederzeit in der Lage schnelle Rundenzeiten zu fahren. Darüber hinaus war meine Pace sogar sehr konstant. Das ist bestimmt der wichtigste Aspekt für das morgige Rennen. Der siebte Startplatz ist allemal eine gute Ausgangsposition und wenn mir der Start optimal gelingt, dann ist die Möglichkeit sehr gross, dass ich den Anschluss an eine schnelle Gruppe schaffen kann. Und dann ist natürlich einiges möglich, zum Abschluss der Saison ein starkes Rennen abzuliefern. Das ist jedenfalls auch die Vorgabe für morgen. Ich freue mich nun umso mehr auf ein grossartiges und schönes Finale.” 

Rangliste Qualifikationstraining:

1. Esteve RABAT SPA Marc VDS Racing Team Kalex 1´35.199
2. Johann ZARCO FRA AirAsia Caterham Caterham-Suter 1´35.242 +0.043
3. Franco MORBIDELLI ITA Italtrans Racing Team Kalex 1´35.420 +0.221
7. Jonas FOLGER GER AGR Team Kalex 1´35.639 +0.440

#94

Sponsoren

#94

Partner