Jonas Folger

#94

News

The Red Bulletin: Die Qualität der Siege

  • 31.07.2015

„Mir is oanfoch ois aufgonga“, resümiert Jonas Folger, 21, in breitem bayrischen Dialekt sein Leben vor dem großen Einschnitt. Die deutsche Minibike-Meisterschaft hatte er nach Belieben dominiert, er galt als der künftige deutsche Star in der Motorrad-WM. Er wurde mit 12 Jahren in der Red Bull MotoGP Academy von Alberto Puig aufgenommen, setzte sich in der kompetitiven spanischen Meisterschaft durch und fuhr mit 16 Jahren in der WM. Seinen ersten WM-Sieg holte er bei seinem erst zehnten Start. Eine Muster-Karriere. Wie sieht der heutige Jonas den damaligen? „A verspielter Bua, der gern Moped fährt. Talent, aber keine Ahnung.“

Zum kompletten Interview

#94

Sponsoren

 

#94

Partner