Jonas Folger

#94

News

Valencia Test: Schnellster Rookie zum Auftakt

  • 15.11.2016

Jonas Folger lieferte bei seinem Debüt in der Königsklasse MotoGP eine beeindruckende Leistung ab.

Der 23-jährige Deutsche begann am Dienstag auf der Rennstrecke in Valencia ein neues Kapitel seiner Karriere und noch dazu äusserst erfreulich. Bei schönem Wetter wie am vergangenen Wochenende beim Saisonfinale der 2016er Meisterschaft sammelte Folger erste Erfahrungen mit seinem neuen Team Monster Yamaha Tech 3 und seinem neuen Arbeitsgerät in Form der Yamaha YZR-M1 mit über 250 PS. Folger fuhr am ersten Tag einen fehlerfreien Test und beendete diesen nach 52 Runden mit einer persönlichen Bestmarke, die nur 1,5 Sekunden über der Tagesbestzeit lag. Der ehrgeizige Rennfahrer war damit am Dienstag nicht nur der schnellste Klassenneuling, sondern sogar auch vor einigen viel erfahrener MotoGP-Piloten klassiert.

Der zweitägige Test in Valencia wird am morgigen Mittwoch fortgesetzt, wo Folger weitere Erkenntnisse über seine Rennmaschine sammeln will, mit der er die nächstjährige Saison bestreiten wird.

#94 Jonas FOLGER (Monster Yamaha Tech 3, Yamaha YZR-M1), P16 – 1´32.450 (51/52):

“Ich bin sehr glücklich über mein Debüt mit der MotoGP Yamaha. Es war ein aufregender Moment heute Morgen und eine grossartige Erfahrung überhaupt. Vor dem ersten Exit war ich etwas nervös, aber ich denke, das ist normal und ich war bestimmt auch nicht der Einzige heute Vormittag. Daher war der erste Run natürlich etwas ganz Spezielles, weil es auch so viele Informationen zu verarbeiten galt. Doch ich konnte mich recht zügig an die YZR-M1 gewöhnen und sehr vieles lernen. Ausserdem hat mir das Team sehr geholfen und sie gaben mir nützliche Hinweise, was ich mit diesem Motorrad ändern musste. Das Hauptziel für heute war, mich einfach mit der Yamaha anzufreunden und meinen Fahrstil an die MotoGP anzupassen. Am Ende des Tages waren wir mit den erzielten Fortschritten sehr zufrieden. Am Meisten hat mich die sanfte Kraftentfaltung des Motors beeindruckt, obwohl dieses Ding so viel Leistung hat. Aber auch der Top-Speed ist sagenhaft. Das Motorrad ist im Generellen sehr beeindruckend und es macht unbeschreiblich viel Spass, mit so einem kontrollierbaren Motor zu fahren. Für morgen habe ich mir vorgenommen, an diesem Punkt weiterzumachen wo wir heute angelangt sind. Doch zuvor werde ich heute Abend noch alle Daten anschauen und dann versuchen, mich mit anderen Fahrern zu vergleichen. Darüber hinaus, wenn morgen der Test weitergeht, werde ich mich weiter mit dem Motorrad vertraut machen und wenn es uns später im Verlauf des Tages möglich ist, mit der Abstimmung des Bikes beginnen.“

Valencia MotoGP Test – Zeitenliste Tag 1:
1 Maverick VINALES / SPA / Movistar Yamaha MotoGP / Yamaha / 1´30.930
2 Valentino ROSSI / ITA / Movistar Yamaha MotoGP / Yamaha / 1´30.950 +0.020
3 Jorge LORENZO / SPA / Ducati Team / Ducati / 1´31.052 +0.122
16 Jonas FOLGER / GER / Monster Yamaha Tech 3 / Yamaha / 1´32.450 +1.520

#94

Sponsoren

 

#94

Partner