Jonas Folger

#94

News

#ValenciaGP: Comeback erfolgreich gestartet

  • 22.11.2018

Trotz eines unschönen Abschlusses verlief das erste Rollout als Yamaha-Testfahrer für Jonas Folger sehr erfreulich. 

Jonas Folger kehrte mit einer schier unglaublichen Lockerheit in die Königsklasse des Motorradrennsports zurück. An den vergangenen zwei Tagen hat er in der Rolle des offiziellen Testpiloten für den japanischen Hersteller einen beachtlichen Eindruck hinterlassen. Der fehlerfreie Testauftakt am Dienstag war dabei sehr hilfreich. Das erste Herantasten an die altbekannte Yamaha YZR-M1 war somit erledigt. Am Mittwoch musste allerdings zunächst das Abtrocknen der Strecke wieder abgewartet werden. Es dauerte erneut bis Mittag, bis die Streckenverhältnisse ein vernünftiges Arbeiten erlaubten.

Folger ging als einer der Ersten auf die Strecke und verbesserte seine Rundenzeit im Vergleich zum Vortag sozusagen im Handrumdrehen. Bis zum Testende hatte er sich um 1,6 Sekunden gesteigert. Die Crew um Folgers neuinstalliertes Yamaha-Testteam begannen im Verlauf des Tages erste Änderungen hinsichtlich des Settings durchzuprobieren. Ein Sturz am Nachmittag beendete aber das Programm abrupt. Folger blieb dabei zum Glück unverletzt. Nach dem gelungenen Start in seinen neuen Karriere-Abschnitt blickt er daher den nächsten Einsatz Anfang Februar bereits sehr erwartungsvoll entgegen.

 

#94 Jonas FOLGER (Yamaha Factory Racing Europe Test Team, Yamaha YZR-M1), 1´32.265 (59 Runden insgesamt):

“Ich bin sehr happy wieder auf der MotoGP-Yamaha zurück zu sein. Es hat auf Anhieb Spass gemacht. Dieser Test war allerdings hauptsächlich dafür bestimmt, dass ich den Rhythmus wiederfinde und das Gefühl für die M1 bekomme. Es drehte sich wirklich alles um mich, und natürlich auch, dass sich das Testteam einspielt. Es brauchte eine Weile, bis ich mich wieder an die Maschine gewöhnt habe. Die Elektronik unterscheidet sehr deutlich zu dem, was ich vor zwei Jahr verwendet habe. Es war sehr wichtig für mich, dieses neue Motorrad verstehen zu lernen. Die Umstellung war nicht einfach, vor allem am ersten Tag habe ich mir etwas schwergetan. Doch letztlich ist es mir gelungen, mich hinsichtlich des Fahrstils in Bezug auf die Anforderungen der neuen Elektronik anzupassen. Auch wenn die Streckenzeit wegen der Verhältnisse an beiden Tagen eingeschränkt war, haben wir an den vergangenen zwei Tagen gute Arbeit geleistet. Wir haben daher eine gute Basis für den nächsten geplanten Test zu schaffen. Bei dieser Gelegenheit können wir dann mit dem Testprogramm richtig beginnen. Wir haben allerdings am Mittwoch auch schon viel mit verschiedenen Mapping gearbeitet.”

“Ich bin sehr glücklich, Teil dieses Projekts von Yamaha zu sein. Es war ein sehr herzlicher Empfang von allen. Diese neue Aufgabe macht mir sehr viel Spass. Ich kann wieder das tun, was ich am liebsten mache: ein MotoGP-Bike fahren. Leider ist der Test unglücklich zu Ende gegangen. Wir sind zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt mit dem mittelweichen Vorderreifen rausgegangen, als die Asphalttemperaturen bereits wieder abkühlten. Das war der Grund, weshalb mir in Kurve sechs das Vorderrad weggerutscht ist. Es tut mir leid für meine Crew, doch auf der anderen Seite gehören Stürze dazu, um das Limit auszuloten. Zum Glück bin ich ok, obwohl man an dieser Stelle sehr schnell ist. Zuvor konnten wir aber gute Rundenzeiten fahren, daher ist diese Geschichte abgehakt. Alles in allem war es ein positiver Test für mich als auch für das Team. Körperlich fühle ich mich fit. Natürlich ist nach der langen Pause da und dort ein leichter Muskelkater zu spüren. Vor allem in den Oberarmen, was vom Bremsen kommt. Doch mit jedem Test und immer wieder auf diesem Bike zu sitzen, wird sich der Körper den Anstrengungen mehr und mehr anpassen.”

 

MotoGP Test Valencia – Kombinierte Zeitenliste:

1 Maverick VINALES / SPA / Yamaha Factory Racing / Yamaha / 1´30.757 (Tag 2)

2 Andrea DOVIZIOSO / ITA / Ducati Team / Ducati / 1´30.890 +0.133 (Tag 2)

3 Marc MARQUEZ / SPA / Repsol Honda Team / Honda / 1´30.911 +0.154 (Tag 2)

20 #JF94 Jonas FOLGER / GER / Yamaha Factory Racing Europe Test Team / Yamaha / 1´32.265 +1.508 (Tag 2)

#94

Sponsoren

 

#94

Partner