Jonas Folger

#94

News

Aragon-GP: a weekend to forget

  • 28.09.2014

Für Jonas Folger endete das Aragon-Wochenende mit einer riesengroßen Enttäuschung, abgesehen von einigen Rückschlägen kostete ein Frühstart eine mögliche Zielankunft in den Punkterängen 

Der 21-jährige Kalex-Pilot war mit großen Vorhaben zur 14. WM-Runde in Spanien gekommen. Hervorragende Testergebnisse auf der 5 Kilometer langen Strecke am MotorLand Aragon im vergangenen Juni beflügelten Folger, jedoch ab dem ersten Trainingstag verlief das Wochenende im krassen Gegensatz zu damals. Über die Dauer des Aragon-Grand-Prix agierte er bei weitem zu verkrampft am Motorrad, weshalb es ihm nicht gelang konstant konkurrenzfähige Rundenzeiten zu fahren. Ein gravierender Umbau des Setting sollte für das Rennen Abhilfe schaffen, aber nach einem Frühstart hinderte ihn zusätzlicher Ärger, um einen lockeren Rhythmus zu finden. Der Penalty in Form einer Durchfahrtstrafe folgte prompt und Folger musste daraufhin das Rennen in aussichtsloser Position zu Ende fahren.

#94 Jonas FOLGER (AGR Team, Kalex) 23., WM-Rang 14 – 48 Punkte: 

“Ich bin natürlich sehr enttäuscht. Nicht nur wegen des Fehlers am Start, sondern viel mehr über das gesamte Wochenende. Ich hatte für Aragon so viel erwartet und am Ende ist absolut gar nichts herausgekommen. Mir war heute sofort klar, dass es ein Frühstart war. Für einen kurzen Moment habe ich Kupplung kommen lassen und ich bin ein paar Zentimeter gerollt. Das war’s und gleichzeitig mehr als ärgerlich, denn mein Start war super und die erste Runde ebenfalls Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch insgeheim gehofft, die Rennleitung würde es vielleicht übersehen haben, aber in der zweiten Runde habe ich schon das Signal für den Penalty auf meinem Display gesehen. Nach den schwierigen Trainings war ich am Start etwas nervös und überehrgeizig zugleich. Mit einem guten Start wollte ich eben gleich etwas gutmachen. Aber ab dem Zeitpunkt der Durchfahrtsstrafe war ich richtig enttäuscht. Ich bin dennoch das Rennen zwar zu Ende gefahren, obwohl es im Prinzip nicht einmal ein Training war. Für das Rennen haben wir die Abstimmung ziemlich radikal geändert. Ich hatte zwar ein komplett anderes Motorrad, aber die Probleme sind deshalb nicht gelöst worden. Von dem her liegen die Ursachen also an mir selber. Im Moment fahre ich einfach nicht befreit und locker genug, um auf starke Rundenzeiten zu kommen. Ich denke, das Beste ist dieses Wochenende umgehend abzuhaken, alles zu vergessen und in zwei Wochen in Japan wieder bei null beginnen. Wie bereits gesagt, habe ich mir so viel ausgerechnet und die Resultate sind ausgeblieben. Daher war es für uns doppelt schwer zu verstehen, warum eigentlich. Im Endeffekt war es eine Sache mangelnden Vertrauens, das zu allen den Schwierigkeiten geführt hat.

 

Ergebnis Moto2™ Gran Premio de Aragón:

1. Maverick VINALES SPA Paginas Amarillas HP 40 Kalex 40´16.321
2. Esteve RABAT SPA Marc VDS Racing Team Kalex +1.285
3. Johann ZARCO FRA AirAsia Caterham Caterham-Suter +4.876
23. Jonas FOLGER GER AGR Team Kalex +41.258

 

Moto2™ WM-Stand 2014:

1. Esteve RABAT Kalex SPA 278
2. Mika KALLIO Kalex FIN 245
3. Maverick VINALES Kalex SPA 204
14. Jonas FOLGER Kalex GER 48

 

#94

Sponsors

 

#94

Partners