Jonas Folger

#94

News

Not 100 percent opening day at Valencia

  • 07.11.2014

Jonas Folger war nach einem nicht zu 100 Prozent gelungenem Auftakt in Valencia mit der Strategie unzufrieden

Aufgrund der starken Renn-Performance am vorletzten Sonntag in Malaysia ging der 21-jährige Racer zusätzlich angespornt in den ersten Trainingstag beim Saisonfinale auf dem selektiven Circuit de la Comunitat Valenciana. Die erste freie Session verlief auch ganz nach dem Geschmack Folger’s, jedoch am Nachmittag gelang es ihm aufgrund zu vieler Stopps nicht in einen Rhythmus zu kommen. Der ehrgeizige Athlet blickt dem morgigen Samstag mit dem Qualifying dennoch zuversichtlich entgegen, da schon für das abschliessende freie Training die Taktik mit längeren Runs geändert wird.

#94 Jonas FOLGER (AGR Team, Kalex), FP1: 10. – 1´36.400 (20/20) / FP2: 14. – 1´36.405 (14/20):

“Die erste Session am Vormittag ist im Grossen und Ganzen recht erfreulich verlaufen. Jedoch ein früher Boxenstopp während des zweiten freien Trainings ruinierte den weiteren Ablauf total. Aufgrund eines Problems mit dem Reifen musste ich meinen ersten Run abbrechen und in weiterer Folge machten wir zu viele Stopps. Es war daher unmöglich einen Rhythmus aufzubauen. Für morgen werden wir in jeden Fall die Taktik auf eine Ein-Stopp-Strategie wechseln. Ich habe ein Motorrad, das einwandfrei funktioniert, nur muss ich von meiner Seite in einem Rhythmus kommen, um letztendlich mich ständig steigern zu können. Die geänderten Bedingungen mit mehr Wind am Nachmittag taten nichts zur Sache. Ausserdem waren die für alle gleich. Ich muss nur mehr Runden am Stück fahren. Das wird für morgen der Schlüssel für eine wesentliche Verbesserung sein.“ 

Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2:

1. Johann ZARCO FRA AirAsia Caterham Caterham-Suter 1´35.264 (FP2)
2. Thomas LÜTHI SWI Interwetten Sitag Suter 1´35.364 (FP2) +0.100
3. Esteve RABAT SPA Marc VDS Racing Team Kalex 1´35.604 (FP2) +0.340
15. Jonas FOLGER GER AGR Team Kalex 1´36.400 (FP1) +1.136

 

#94

Sponsors

 

#94

Partners