Jonas Folger

#94

News

Again Frontrunner in scorching Jerez

  • 02.05.2014

Jonas Folger begann den Gran Premio de Espana nahezu in gleich starker Art und Weise wie zuletzt das Rennwochenende in Argentinien 

Der 20-jährige Moto2TM Rookie zeigt sich weiterhin in beeindruckender Hochform. Nach einem verhaltenen Start in die erste freie Session am Freitagvormittag dauerte es in etwa zwei Drittel der 45-minütigen Trainingszeit, bis Folger bei den hochsommerlichen Bedingungen besser in Schwung kam. In der Schlussphase brannte er dann allerdings eine Serie superschneller Rundenzeiten auf dem heißen spanischen Asphalt. Die drittschnellste Marke dieser Session bedeutete gleichzeitig Rang drei in der kombinierten Zeitenliste, da aufgrund der noch heißeren Bedingungen am Nachmittag, die Asphalttemperaturen stiegen um 20 Grad,  kaum mehr eine Verbesserung der Rundenzeit aus FP1 möglich war. Nach dem ersten aussortieren der für den bestens bekannten Circuito de Jerez zugeteilten Reifenmischungen für dieses Wochenende blickt der Shooting-Star dem Samstag und dem sonntägigen Renntag zuversichtlich entgegen.

#94 Jonas FOLGER (Argiñano & Gines Racing, Kalex) – FP1: 1. – 1´43.666 (18/19) / FP2: 2. – 1´44.288 (11/15): “Ich bin mit dem Stand der Dinge mehr als zufrieden. Im Vormittag war ich Drittschnellster und in FP2 fuhr ich die zehntschnellste Rundenzeit. Allerdings war es zu diesem Zeitpunkt um einiges heißer als mittags. Zunächst war es in der ersten Session nicht so easy in Schwung zu kommen, jedoch in der Schlussphase lief es wieder perfekt. Wir müssen weiter am Gefühl für die Front arbeiten. Diesbezüglich gelangen zwar Fortschritte heute, aber insgesamt betrachtet befindet sich dieser Punkt noch nicht in einem optimalen Zustand. In der Hitze am Nachmittag hatte ich keine nennenswerten Probleme, obwohl die Moto2 doch um einiges kräftezerrender ist, als eine Moto3-Rennmaschine. Ich bin wirklich gut durchtrainiert, aber die Bedingungen heute Nachmittag waren ein richtiger erster Belastungstest. Ich freue mich schon auf das Qualifying morgen, denn nach dem heutigen Auftakt darf ich einiges erwarten und für den Renntag habe ich ebenso klare Ziele.“

Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2:

1. Esteve RABAT SPA Marc VDS Racing Team Kalex 1´43.486 (FP1)
2. Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team Kalex 1´43.564 (FP1) +0.078
3. Jonas FOLGER GER Argiñano   & Gines Racing Kalex 1´43.666 (FP1) +0.180

#94

Sponsors

 

#94

Partners