Jonas Folger

#94

News

In Top-Form looking to Barcelona

  • 12.06.2014

Der Gran Premi de Catalunya an diesem Wochenende ist für Jonas Folger gleich aus mehreren Gründen ein ganz besonderer Anlass

Nicht nur deshalb, weil der 20-Jährige nach dem starken dritten Rang vor zwei Wochen in Mugello in Hochform zum siebten Saisonrennen kommt, sondern weil Barcelona sein zweites Heimrennen und gleichzeitig auch das seines Teams ist. Bezüglich Letzterem will er natürlich besonders  glänzen. Darüber hinaus verlief ein eintägiger Test am Dienstag nach dem Rennen in der Toskana äußerst erfolgreich und für die Zukunft vielversprechend. Bei dieser Gelegenheit fuhr Folger reihenweise schnellere Rundenzeiten als der offizielle Rundenrekord. Schon alleine die Tatsache, dass Barcelona ein ähnlich schnelles und flüssiges Streckenlayout wie Mugello hat, stimmt den Draufgänger sehr zuversichtlich am Sonntag wieder unter den ersten Fünf ins Ziel zu kommen.

#94 Jonas FOLGER (Argiñano & Gines Racing, Kalex), WM-Rang 7 – 47 Punkte:

“Barcelona ist dieses Mal aus meiner Sicht ein ganz besonderer Anlass. Zum Einem ist es das Heimrennen meines Teams und nachdem ich seit einem Jahr in etwa nur 30 Minuten vom Circuit entfernt wohne, ist es sozusagen auch mein zweites Heimrennen. Auf der anderen Seite konnte ich wegen der Handgelenksverletzung vergangenes Jahr hier nicht starten und somit ist es nun schon eine Weile her, dass ich auf dieser schönen Piste gefahren bin. Schon alleine deswegen freue ich mich umso mehr auf dieses Wochenende. Die Stimmung im Team ist nach dem starken Mugello-GP natürlich besonders gut und wir werden auch alles unternehmen, um diese Form beizubehalten. Nicht nur wie zuletzt Mugello gezeigt hat, liegen mir schnelle Rennstrecken und darüber hinaus hat der Test in Vorwoche in Italien sehr wertvolle Erkenntnisse gebracht. Mit jeder Session lernen wir das Gesamtpaket besser kennen und das Gleiche gilt natürlich auch für das neue Fahrwerk, das wir mehr und mehr verstehen und dadurch die Einstellungen verfeinern können. All das zusammen stimmt mich sehr zuversichtlich und so gesehen ich mir auch für dieses Wochenende einiges ausrechnen. Die kurze Pause nach dem Test in Mugello habe ich sehr relaxt verbracht und ich habe mich auf die bevorstehenden Aufgaben gut vorbereitet.“

#94

Sponsors

 

#94

Partners