Jonas Folger

#94

News

#CatalanWorldSBK: Abstecher in die Superbike-WM mit einem zehnten und elften Platz am Sonntag beendet

  • 20.09.2020

Unabhängig von hartnäckigen Problemen am Samstagvormittag endete für Jonas Folger sein Debüt in der Weltmeisterschaft mit seriennahen Rennmaschinen durchwegs sehr erfreulich.

Jonas Folger und seine Technik-Crew des MGM Racing Teams konnten von den am Vortag gesammelten Daten gut profitieren. Hinsichtlich der Abstimmung seines Yamaha Superbikes war man schliesslich in der Lage, in vielen Bereichen anders zu reagieren und daher bessere Settings zu erstellen. Wie schon am Samstag im ersten Hauptrennen des Wochenendes überholte Folger auch im Superpole-Race das halbe Starterfeld und fuhr einen famosen zehnten Platz heraus. Das war schliesslich auch seine Startposition für das zweite Hauptrennen am Nachmittag, für das er sich wiederum den Sprung unter die ersten Zehn vorgenommen hat. Fast wäre es ihm auch gelungen, hätte ihn der Franzose Loris Baz nicht auf der Ziellinie noch abgefangen. Folger möchte in Zukunft seine Karriere in dieser Serie fortsetzen.

 

#94 Jonas FOLGER (Bonovo action powerd by MGM Racing, Yamaha YZF R1), Superpole-Race: P10 / Rennen 2: P11:

“Im Grossen und Ganzen bin ich mit meinem ersten Superbike-WM-Wochenende sehr happy. Ehrlich gesagt hätte ich mir für das zweite Hauptrennen am Sonntag aber ein wenig mehr erhofft. Ich wollte schon gerne in den Top-Ten landen. Am Ende hat es um Haaresbreite nicht gereicht. Allerdings habe ich ein besseres Ergebnis schon am Anfang verspielt. Mit neuen Reifen hat es einfach zu lange gedauert, bis ich in meinen Rhythmus gekommen bin. Ab Rennmitte ist es dann besser gelaufen. Aufgrund der gestern gesammelten Daten ist es uns gelungen, die Mappings ein wenig zu verbessern. Daher konnten wir ab Halbzeit der Distanz die Performance ein wenig steigern. Das ist vielleicht der positivste Punkt des Wochenendes.”

“Wenn wir also unsere technischen Probleme weglassen, die wir manchmal hatten und für die wir auch meistens nichts konnten, dann haben wir einen sehr sauberen Job erledigt. Ich bin mit meinen Leistungen sehr zufrieden. Das Gleiche gilt auch für das gesamte Team. Das möchte ich an dieser Stelle besonders betonen, dass jeder Einzelne genauso immer alles gegeben hat. Ich kann also wirklich stolz auf meine Jungs sein. Darüber hinaus hat dieses Wochenende viel Spass und Freude bereitet, sowie es in jeder Hinsicht ein grossartiges Erlebnis war. Hoffentlich konnte ich mit meinen Vorstellungen einen starken Eindruck hinterlassen, dass es in Zukunft für mich in dieser Meisterschaft weitergeht.”

 

#CatalanWorldSBK – Superbike Superpole-Race (10 Runden):

1 Michael van der MARK / NED / PATA YAMHA WorldSBK Official Team / Yamaha YZF R1 / 17´07.732

2 Jonathan REA / GBR / Kawasaki Racing Team WorldSBK / Kawasaki ZX-10RR / +2.372

3 Loris BAZ / FRA / Ten Kate Racing Yamaha / Yamaha YZF R1 / +2.923

10 #94 Jonas FOLGER / GER / Bonovo Action by MGM Racing / Yamaha YZF R1 / +12.709

 

#CatalanWorldSBK – Superbike Ergebnis Rennen 2:

1 Chaz DAVIES / GBR / ARUBA.IT Racing – Ducati / Ducati Panigale V4 R / 34´29.729

2 Michael van der MARK / NED / PATA YAMHA WorldSBK Official Team / Yamaha YZF R1 / +2.460

3 Garrett GERLOFF / USA / GRT Yamaha WorldSBK Junior Team / Yamaha YZF R1 / +2.559

11 #94 Jonas FOLGER / GER / Bonovo Action by MGM Racing / Yamaha YZF R1 / +20.451

 

WorldSBK – WM-Stand:

1 Jonathan REA / GBR / Kawasaki / 290

2 Scott REDDING / GBR / Ducati / 238

3 Chaz DAVIES / GBR / Ducati / 188

20 #94 Jonas FOLGER / GER / Yamaha YZF R1 / 9

#94

Sponsoren

 

#94

Partner