Jonas Folger kehrt an diesem Wochenende zu jenem Schauplatz zurück, wo für ihn und Bonovo Action / MGM Racing Performance Ende März das Abenteuer WorldSBK verheissungsvoll begann.

Der allseits bestens bekannte Circuito de Jerez-Ángel Nieto ist die zweite Station des Triple-Headers im letzten Saisondrittel, bevor die Meisterschaft nach dem Event in einer Woche in Portimao, Portugal, im Oktober sogar nach Übersee geht. Die 4,4 Kilometer lange und anspruchsvolle Rennstrecke im südlichsten Teil Spaniens empfängt die FIM Superbike World Championship zu ihrem zehnten Meeting in diesem Jahr.

Die WorldSBK-Neueinsteiger Jonas Folger und sein deutsches Team Bonovo Action / MGM Racing Performance waren in diesem Jahr bereits anlässlich eines dreitägigen privaten Tests in Andalusien, wo es vorrangig um das erste Kennenlernen der für alle Beteiligten neuen Technik ging. Der 28-jährige Folger lieferte aber prompt einen tadellosen Einstand mit dem brandneuen BMW M 1000 RR Superbike ab. Inzwischen sind aber einige Monate vergangenen, in denen verschiedene Schwierigkeiten den zielstrebigen Rennfahrer aus Bayern daran hindern, das wahre Potenzial des Gesamtpakets abzurufen. Folger und seine Crew arbeiten aber unermüdlich daran hart, diese durch mit viele Rückschläge geprägte Saison doch noch zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen.

Anders als vor einer Woche beginnen die beiden Hauptrennen des Wochenendes wieder zu ihrer angestammten Startzeit am Samstag und Sonntag jeweils um 14:00 Uhr.

 

#94 Jonas FOLGER (Bonovo Action / MGM Racing Performance, BMW M 1000 RR):

„Die Voraussetzungen für das bevorstehende Rennwochenende in Jerez sollten eigentlich gleich wie vor einer Woche sein. Aber das ist längst nicht mehr gesagt, da wir uns nach wie vor schwertun, egal zu welcher Strecke wir kommen, Lösungen für ein besseres Fahrverhalten unserer Rennmaschine zu finden. Wie in Barcelona kenne ich auch die Strecke von Jerez wie meine Westentasche. Vielleicht sogar noch ein bisschen besser, weil ich denke, dass ich in meiner Karriere in Jerez ungleich mehr Runden gefahren bin als auf irgendeiner anderen Rennstrecke. Jerez steht in jedem Wintertestkalender ein oder zweimal auf der Liste.“

„Ausserdem haben wir unseren ersten Test mit dem BMW Superbike ebenfalls dort gehabt. Das war Ende März, als ich die M 1000 RR kennen gelernt habe und der erste Anfang mit unserem neuen Projekt recht gut war. Ich hatte damals das Motorrad sofort gespürt und hoffentlich kommt dieses Gefühl bald wieder zurück. Vielleicht hilft uns Jerez auf diesem Weg eine Trendwende zu schaffen. Vom vergangenen Sonntag kommen wir jedenfalls mit einem leichten Aufwind, da unsere Rennperformance im Trockenen in Barcelona nicht ganz verkehrt war. Es wäre schön, wenn wir am Sonntag mit einer ordentlichen Punkteanzahl nach Portimao weiterreisen könnten.“

 

Jonas Folgers Profil:

Alter: 27 (Geboren am 13. August 1993)

Beruf: Motorradrennfahrer

Wohnsitz: Mühldorf am Inn (Obb., Deutschland)

Grösse: 177 cm

Gewicht: 69 kg

Motorrad: BMW M 1000 RR

Startnummer: 94

 

Jonas FOLGERs Karriere:

2003: 50cc Deutsche Minibike Championship - Gesamtsieger

2004: 50cc und 65cc Deutsche Minibike Championship - Gesamtsieger

2005: 50cc und 65cc Deutsche Minibike Championship - Gesamtsieger

2006: 125cc Spanish Championship – Gesamtdritter

2007: 125cc Spanish Championship - Gesamt P15

2008: 125cc Spanish Championship und erste Rennen in 125ccm World Championship in Tschechien, San Marino (P15 - erster WM-Punkt), Indianapolis, Japan, Malaysia and Valencia - Gesamt P34

2009: 125cc World Championship - Gesamt P12

2010: 125cc World Championship - Gesamt P14

2011: 125cc World Championship - Gesamt P6

2012: Moto3™ World Championship - Gesamt P9

2013: Moto3™ World Championship - Gesamt P5

2014: Moto2™ World Championship - Gesamt P15

2015: Moto2™ World Championship - Gesamt P6

2016: Moto2™ World Championship - Gesamt P7

2017 MotoGP™ World Championship - Gesamt P10

2019 Moto2™ World Championship (nur vier Rennen)

2020 Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft IDM Superbike - Meister (8/8 Rennsiege)

 

#ESPWorldSBK – Zeitplan (MESZ):

Freitag, 24. September: 10:30 - 11:15 FP1

Freitag, 24. September: 15:00 - 15:45 FP2

Samstag, 25. September: 09:00 - 09:30 FP3

Samstag, 25. September: 11:10 - 11:25 Superpole

Samstag, 25. September: 14:00 Rennen 1 (20 Runden - 88,460 km)

Sonntag, 26. September: 09:00 - 09:15 Warm-Up

Sonntag, 26. September: 11:00 Superpole-Race (10 Runden - 44,230 km)

Sonntag, 26. September: 14:00 Rennen 2 (20 Runden - 88,460 km)

 

Streckendaten Jerez:

Länge: 4.423 Meter

Rechtskurven: 8

Linkskurven: 5

Pole-Position: links

Schnellste WSBK Trainingsrundenzeit: 1´38.247 (2019)

Schnellste WSBK Rennrunde: 1´39.004 (2019)

 

WorldSBK Stand:

1 Toprak RAZGATGLIOGLU / TUR / Yamaha / 399

2 Jonathan REA / GBR / Kawasaki / 398

3 Scott REDDING / GBR / Ducati / 339

4 Michael Ruben RINALDI / ITA / Ducati / 218

4 Andrea LOCATELLI / ITA / Yamaha / 201

6 Alex LOWES / GBR / Kawasaki / 192

7 Michael VAN DER MARK / NED / BMW / 172

8 Tom SYKES / GBR / BMW / 167

9 Garrett GERLOFF / USA / Yamaha / 158

10 Alvaro BAUTISTA / SPA / Honda / 142

11 Axel BASSANI / ITA / Ducati / 132

12 Chaz DAVIES / GBR / Ducati / 120

13 Leon HASLAM / GBR / Honda / 95

14 Lucas MAHIAS / FRA / Kawasaki / 44

15 Kohta NOZANE / JPN / Yamaha / 43

19 #94 Jonas FOLGER / GER / BMW / 14

WM-Stand

World SBK 2021
1.54Toprak Razgatlioglu531
2.1Jonathan Rea501
3.45Scott Redding465
4.21Michael Ruben Rinaldi278
5.55Andrea Locatelli270
:
22.94 Jonas Folger21

Newsletter

Menü