Jonas Folger kommt in England nur mühsam in Fahrt und sucht mit seinem Team Bonovo Action / MGM Racing Performance fieberhaft nach Lösungen.

Nach einem durchwachsenen Auftakt zum vierten Saisonmeeting der WorldSBK-Serie in Donington Park, erlebte Jonas Folger einen schwierigen Samstag, der noch dazu von wechselhaften Wetterbedingungen beeinträchtigt wurde.

Auf regennasser Piste musste Folger im dritten freien Training erneut hart arbeiten, um mit seiner BMW M 1000 RR auf dem Kurs in Mittelengland wieder ein anständiges Gefühl zu finden. Ein harmloser Sturz bremste diesen Prozess jedoch aus. Dank dem schnellen Einsatz seiner Crew konnte er die Session in den letzten Minuten fortsetzen. Doch auch in der verregneten Superpole am späten Vormittag haderte der 27-jährige Bayer mit mangelndem Vertrauen und musste daher das erste Rennen am Nachmittag aus der siebten Reihe in Angriff nehmen.

Noch vor dem Start zum ersten Lauf begann die Strecke abzutrocknen, sodass sich die Mehrheit des Superbike-WM-Feldes spätestens in der Startaufstellung für Slicks entschied, obwohl das Rennen als «Wet Race» deklariert wurde. Folger wollte im 23 Runden langen Rennen nach und nach wieder ein Gefühl und Vertrauen aufbauen. Nachdem er seine Rundenzeiten langsam verbessern konnte, sorgten in der Schlussphase Schwierigkeiten mit der Schaltung für eine vorzeitige Aufgabe.

Folger möchte die WM-Runde in Grossbritannien trotz dieser Rückschläge mit einem Erfolgserlebnis in den sonntägigen Rennen abschliessen.

 

#94 Jonas FOLGER (Bonovo Action / MGM Racing Performance, BMW M 1000 RR)

Startplatz 20 / Rennen 1: NC

„Es ist schwierig, etwas zum heutigen Tag im Allgemeinen zu sagen. Der Wetterumschwung samt den wechselnden Bedingungen hat die Situation nicht vereinfacht und der Sturz am Morgen hat sich vielleicht ein wenig auf das Vertrauen ausgewirkt. Trotzdem ist mir unbegreiflich, warum ich mich überhaupt nicht wohl gefühlt habe und nicht so fahren konnte, wie ich wollte. Ich bin also etwas ratlos im Moment, mehr ist nicht hinzuzufügen. Hoffentlich ändern sich die Dinge ein wenig bis morgen, damit es zumindest leicht aufwärts geht.“

 

#GBRWorldSBK - Superpole:

1 Jonathan REA / GBR / Kawasaki Racing Team WorldSBK / Kawasaki ZX-10RR / 1´40.101

2 Michael VAN DER MARK / NED / BMW Motorrad WorldSBK Team / BMW M 1000 RR / 1´40.626 +0.525

3 Tom SYKES / GBR / BMW Motorrad WorldSBK Team / BMW M 1000 RR / 1´40.763 +0.662

20 #94 Jonas FOLGER / GER / Bonovo Action MGM Racing Performance / BMW M 1000 RR / 1´46.660 +6.559

 

#GBRWorldSBK - Rennen 1:

1 Toprak RAZGATLIOGLU / TUR / Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK / Yamaha YZF R1 / 34´36.377

2 Jonathan REA / GBR / Kawasaki Racing Team WorldSBK / Kawasaki ZX-10RR / +2.419

3 Alex LOWES / GBR / Kawasaki Racing Team WorldSBK / Kawasaki ZX-10RR / +12.261

NC #94 Jonas FOLGER / GER / Bonovo Action MGM Racing Performance / BMW M 1000 RR

 

#WorldSBK Stand:

1 Jonathan REA / GBR / Kawasaki / 169

2 Toprak RAZGATLIOGLU / TUR / Yamaha / 154

3 Scott REDDING / GBR / Ducati / 104

18 #94 Jonas FOLGER / GER / BMW / 8

 

#GBRWorldSBK - Zeitplan für Sonntag, 4. Juli (MESZ):

10:00 - 10:15 Warm-Up

12:00 Superpole-Race (10 Runden - 40.230 km)

15:00 Rennen 2 (23 Runden - 92.529 km)

WM-Stand

World SBK 2021
1.54Toprak Razgatlioglu399
2.1Jonathan Rea398
3.45Scott Redding339
4.21Michael Ruben Rinaldi218
5.55Andrea Locatelli201
:
19.94 Jonas Folger14

Newsletter

Menü