Jonas Folger und seine Bonovo Action / MGM Racing Performance Crew arbeiteten sich am Freitag durch ein umfangreiches Aufgabenprogramm.

Die Rückschläge des letzten WM-Meetings in Estoril vor zwei Wochen konnten der Stimmung bei den Superbike-Neueinsteigern aus Deutschland nichts anhaben. Hoch motiviert reiste die ehrgeizige Mannschaft diese Woche zur dritten Station der Serie zum Misano World Circuit an der Adriaküste Italiens.

Im ersten Training am Freitagvormittag wurden verschiedene Geometrieeinstellungen an der BMW M 1000 RR getestet, um einen Vergleich mit den bisher verwendeten zu bekommen. Nach diesem Versuch entschied man sich allerdings wieder auf das bekannte Setting zurückzugehen. Mit diesem Schritt konnte sich Jonas Folger am Nachmittag bei sommerlichen Bedingungen um eine knappe halbe Sekunde verbessern. Mit einer persönlichen Bestmarke von 1´36.010 hatte er nur 1,6 Sekunden Rückstand auf die Spitze und landete damit auf dem 16. Gesamtrang nach dem ersten Trainingstag.

 

#94 Jonas FOLGER (Bonovo Action / MGM Racing Performance, BMW M 1000 RR)

FP1: P16 - 1´36.409 / FP2: P16 - 1´36.010:

 

„Es war ein arbeitsreicher Start in das Wochenende. Anfänglich haben wir in FP1 ein anderes Setting probiert. Wir haben uns einige Einstellungen vom Werksteam abgeschaut, um zu prüfen, ob das für uns eine brauchbare Lösung wäre. Leider war das am Ende nicht ideal. Daher sind wir bis zum zweiten Training wieder auf das Setting von Estoril zurückgegangen. Damit bin ich etwas besser zurechtgekommen und meine Rundenzeiten wurden schneller, obwohl die Temperaturen deutlich wärmer waren. Nach dieser Änderung war mein Vertrauen wieder grösser, in den schnellen Richtungswechsel flotter umlegen und eher in Schräglage gehen zu können.“

„Zudem haben wir auch an der Elektronik etwas verstellt, sowie einige neue Reifen von Pirelli getestet und uns davon einen ersten Eindruck gemacht. Wir haben noch nicht den erhofften grossen Sprung gemacht, aber zumindest war es einmal ein Schritt in die richtige Richtung. Wir sind somit zufrieden, mit dem was wir heute erreicht haben, obwohl es natürlich noch besser laufen kann. Jetzt sammeln wir Ideen und hoffen, dass wir uns morgen noch einmal steigern können.“

 

#ITAWorldSBK - Kombinierte Zeitenliste (FP1/FP2):

1 Michael Ruben RINALDI / ITA / Aruba.it Racing - Ducati / Ducati Panigale V4 R / 1´34.334 (FP2)

2 Alex LOWES / GBR / Kawasaki Racing Team WorldSBK / Kawasaki ZX-10R / 1´34.628 +0.294 (FP2)

3 Toprak RAZGATLIOGLU / TUR / Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK / Yamaha YZF R1 / 1´34.848 +0.514 (FP1)

16 #94 Jonas FOLGER / GER / Bonovo Action MGM Racing Performance / BMW M 1000 RR / 1´36.010 +1.676 (FP2)

 

#ITAWorldSBK - Zeitplan für Samstag, 12. Juni (MESZ):

09:00 - 09:30 FP3

11:10 - 11:25 Superpole

14:00 Rennen 1 (21 Runden - 88.746 km)

WM-Stand

World SBK 2021
1.1Jonathan Rea243
2.54Toprak Razgatlioglu206
3.45Scott Redding162
4.22Alex Lowes127
5.31Michael Ruben Rinaldi111
:
19.94 Jonas Folger8

Newsletter

Menü