Der 27-jährige Motorradrennprofi wird die Zusammenarbeit mit dem Team Bonovo action fortsetzen. Neu hingegen wird mit der BMW M 1000 RR seine Rennmaschine sein.

Für Jonas Folger beginnt im nächsten Jahr ein neuer Karriereabschnitt. Nach dem überlegenen Titelgewinn in der IDM Superbike in diesem Jahr, war es ihm ein grosses Anliegen, 2021 in eine Weltmeisterschaft zurückzukehren. Dabei hatte der ehrgeizige Rennfahrer aus dem oberbayrischen Mühldorf am Inn immer die Superbike-WM im Visier. In dieser Serie werden seriennahe Rennmaschinen mit 1000ccm Hubraum eingesetzt.

Folger wollte diesen Schritt auch immer mit seinem erfolgreichen IDM-Team und seiner eingespielten Crew machen. Das Team Bonovo action wird von Teambesitzer Jürgen Röder und Teammanager Michael Galinski geleitet und 2021 eines von zwei BMW Motorrad Motorsport unterstützten Satellitenteams in der WorldSBK sein.

Ein provisorischer Rennkalender wird nächste Woche veröffentlicht.

 

#94 Jonas FOLGER (Bonovo action, BMW M 1000 RR):

„Ich bin überglücklich, dass ich im nächsten Jahr als Fixstarter in der Superbike-WM antreten darf. Gleichzeitig ist es eine grosse Ehre für mich, dass uns BMW, damit meine ich Bonovo action, MGM Racing und mich, für die Aufgabe, ein Satellitenteam zu bilden, ausgewählt hat. Ich denke, diese Kombination ist sehr aussichtsreich. Wir gehen auf jeden Fall mit grossen Erwartungen in unsere Rookie-Saison und wir haben mit BMW auch einiges vor. Das Gesamtpaket sollte allemal konkurrenzfähig sein, da sich das BMW Superbike auf einem sehr hohen Niveau befindet und zudem die neue Maschine gut weiterentwickelt worden ist. Ich hoffe, dass wir sehr bald unsere ersten Tests haben werden.“

„Da die Technik komplett neu für uns ist, wollen wir mit den Saisonvorbereitungen auf der Rennstrecke baldmöglichst beginnen. Mit der Vertragsunterschrift ist jedenfalls schon der erste grosse Schritt für 2021 gemacht worden. Daher möchte ich mich bei BMW für ihr Vertrauen in mich, sowie bei den Herren Jürgen Röder von Bonovo action und Michael Galinski von MGM Racing für ihre Anstrengungen, dieses Projekt zu realisieren, in aller Form bedanken. Mein Dank gilt natürlich auch allen Sponsoren, die ihren Beitrag zum Zustandekommen leisten. Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung und kann es auch kaum erwarten, bis ich zum ersten Mal auf meine neue Rennmaschine steigen darf.“

WM-Stand

World SBK 2020
1.1Jonathan Rea360
2.45Scott Redding305
3.7Chaz Davies273
4.54Toprak Razgatlioglu228
5.60Michael van der Mark223
:
18.94Jonas Folger19

Newsletter

Menü