Nach einem 13. Platz im Superpole-Rennen, kam Jonas Folger im zweiten Hauptrennen des Barcelona-Wochenendes nur knapp ausserhalb der Punkteränge ins Ziel.

Der Rennsonntag auf dem Circuito de Barcelona-Catalunya begann für Jonas Folger und sein deutsches Bonovo Action / MGM Racing Performance Team bei schönem Wetter mit Platz 15 im Warm-Up.

Im Vergleich zu den nassen Bedingungen am Vortag, kam der 28-jährige BMW-Pilot schon im Superpole-Rennen etwas besser in Fahrt. Folger fuhr vom 18. Startplatz los und beendete die erste Runde auf Rang 17. Fortan kam er auf Position 15 nach vorne, doch das Rennen wurde abgebrochen. Beim Neustart über eine Sprint-Distanz von nur fünf Runden fuhr Folger von seiner vorher erarbeiteten 15. Position los und konnte weitere Plätze gutmachen, bis er auf Rang 13 abgewunken wurde.

Auch das zweite Rennen des Tages barg einige unvorhergesehen Ereignisse. Nachdem Folger einem Sturz in der ersten Kurve nach dem Start ausweichen musste und dabei in den Kies fuhr, verlor er den Anschluss an das Feld. Doch auch am Nachmittag wurde in der zweiten Runde abgebrochen. Beim Neustart fuhr der BMW-Pilot von P18 am Grid los und konnte sich im Verlauf der 19 Runden bis auf Position 16 nach vorn arbeiten. Obwohl er alles gab, um die Punkteränge noch zu erreichen, fehlten ihm am Ende zwei Sekunden auf Platz 15.

 

#94 Jonas FOLGER (Bonovo Action / MGM Racing Performance, BMW M 1000 RR)

Superpole-Race: P13 / Rennen 2: P16

„Es war abermals ein schwieriger Sonntag für uns. Im Superpole-Rennen und im zweiten Hauptrennen hatte ich wieder die gleichen Sorgen. Für alle waren die Grip-Verhältnisse die Gleichen. Doch aus irgendeinem Grund bekommen wir das Fahrwerk hinten nicht richtig zum Arbeiten, wie wir uns es wünschen. Die Traktionskontrolle ist nicht einfach einzustellen. Entweder habe ich zu viel Traktion oder ich reduziere sie zu sehr, dann fehlt es überall. Es harmoniert gerade nicht. Leider konnten wir heute nichts finden, was uns geholfen hätte. Wir werden uns aber die Daten im Detail anschauen, damit wir hoffentlich in Jerez einen Fortschritt machen können.“

 

#CatalanWorldSBK - Superpole Race (5 Runden):

1 Jonathan REA / GBR / Kawasaki Racing Team WorldSBK / Kawasaki ZX-10RR / 8´32.827

2 Toprak RAZGATLIOGLU / TUR / Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK / Yamaha YZF R1 / +0.211

3 Alvaro BAUTISTA / SPA / Team HRC / Honda CBR1000 RR-R / +2.771

13 #94 Jonas FOLGER / GER / Bonovo Action MGM Racing Performance / BMW M 1000 RR / +13.005

 

#CatalanWorldSBK - Rennen 2 (19 Runden):

1 Michael RUBEN RINALDI / ITA / Aruba.it – Ducati / Ducati Panigale V4 R / 32´48.622

2 Toprak RAZGATLIOGLU / TUR / Pata Yamaha with BRIXX WorldSBK / Yamaha YZF R1 / +3.030

3 Scott REDDING / GBR / Aruba.it Racing - Ducati / Ducati Panigale V4 R / +3.207

16 #94 Jonas FOLGER / GER / Bonovo Action MGM Racing Performance / BMW M 1000 RR / +36.090

 

#WorldSBK Stand:

1 Toprak RAZGATLIOGLU / TUR / Yamaha / 399

2 Jonathan REA / GBR / Kawasaki / 398

3 Scott REDDING / GBR / Ducati / 339

19 #94 Jonas FOLGER / GER / BMW / 14

WM-Stand

World SBK 2021
1.54Toprak Razgatlioglu531
2.1Jonathan Rea501
3.45Scott Redding465
4.21Michael Ruben Rinaldi278
5.55Andrea Locatelli270
:
22.94 Jonas Folger21

Newsletter

Menü